„Mediacenter“ von Transtechnology
Praktisch und lieblos

Was ist ein Fotoordner auf dem PC? Ganz einfach: "Ein gerechter Platz Ihre Familie Fotos oder stellen Albumhefte im meinem Abbildungen her." Noch Fragen? Nein? Gut. So gelesen auf der Startseite der Server-Software des DVD-Spielers DVX-500E. Das Gerät ist jedoch ein Paradebeispiel dafür, wie man eine an sich wirklich gute Idee allein durch nachlässige Detailarbeit beinahe zunichte machen kann.

HB DÜSSELDORF. Wenn man heute 199 Euro für einen simplen DVD-Abspieler haben will, muss man sich schon einiges einfallen lassen. Das hat sich auch die japanische Firma Transtechnology - ein Neuling in Europa - gedacht und seinem Player einen Netzanschluss spendiert, wie ihn auch die DVD-Geräte des dänischen Kultherstellers Kiss haben. Per Server-Software und Kabel werden Musik, Bilder, Videos oder Internet-Radio vom PC auf den TV-Schirm gebracht.

Der DVX-500E war - noch ohne PC - in Minuten installiert und versah auch sofort brav seinen Dienst. Nach dem Einschalten leuchtet aus der elegant verspiegelten Frontblende ein freundliches "Hello" entgegen. Die Ausgabe erfolgt auch im flimmerfreien Progressive-Scan- Modus, was auf den Sharp-LCD-TV im Test ein brillantes Bild zauberte. Auch selbst gebrannte Scheiben mit diversen Dateiformaten wurden klaglos geschluckt.

So weit, so gut. Aber das bekommt man auch für die Hälfte des Geldes an jeder Ecke zu kaufen. Warum den DVX-500E über einen Ebay-Shop kaufen, der als einzige Zahlungsweise Vorkasse akzeptiert? Denn in Ladengeschäften ist er noch nicht zu finden.

Das Gerät lohnt sich nur für diejenigen, die ihre Mediendateien auch wirklich auf ihr TV-Gerät bringen wollen. Der Anschluss an ein (bestehendes) Netz mit Router und DSL-Anschluss klappte im Test auf Anhieb. Nach Freigabe der entsprechenden Windows-Ordner (siehe oben unter "Gerechte Plätze") in der spartanisch gehaltenen mitgelieferten Software konnte das Vergnügen losgehen. Einem Musikordner oder dem Web-Radio kann ein bestimmter Fotoordner zugewiesen werden, so dass man zu Edith Piaf direkt die Urlaubsbilder aus Paris sehen kann. Allerdings lässt sich das immer nur am PC auswählen und ändern, nicht mit der Fernbedienung vom Wohnzimmer aus. Fest vorgegeben ist die Liste der Web-Radios. Interessant dabei die Rubrik "Knall".

Betrachtet man die Bildershow ohne PC, also per CD direkt vom Player, erscheint bei jedem Bildwechsel in fetten Lettern der Dateiname des Fotos - da ist ein echter Stimmungskiller gelungen.

Seite 1:

Praktisch und lieblos

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%