Microsoft
Neue Version von Windows Mobile

Die neue Version des Smartphone-Betriebssystems Windows Mobile bringt E-Mails nach Empfang automatisch auf das Display. Mit dieser als „Direct Push E-Mail“ bezeichneten Technik verstärkt Microsoft den Wettbewerb mit dem Blackberry-Dienst.

HB FRANKFURT. Während der Blackberry-Dienst allerdings für alle gängigen Mail-Anbieter eingerichtet werden kann, benötigt der Push-Mail-Service von Windows Mobile sechs einen Microsoft-Exchange-Server, der vor allem von Firmen für ihre internen Mail-Systeme eingesetzt wird. Die Mails werden verschlüsselt übertragen. Im Fall eines Verlusts oder Diebstahls können die Daten nach Angaben von Microsoft vom Server aus gelöscht werden. Die ersten Geräte mit Windows Mobile sechs sollen bereits in den nächsten Wochen auf den Markt kommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%