Minute unter zehn Cent
Mobilcom verschärft Preiskampf

Der Mobilfunkprovider Mobilcom hat mit einem Billigangebot für Vieltelefonierer auf den Start der Zweitmarke Simyo von E-Plus reagiert. Trotz des immer schärferen Preiskampfes hält Mobilcom zudem an seinen Gewinnzielen für das laufende Jahr fest.

HB HAMBURG. Der Minutenpreis des neuen Angebots liege bei 9,9 Cent und sei damit rechnerisch halb so hoch wie das Konkurrenzangebot von E-Plus, sagte ein Mobilcom-Sprecher am Dienstag in Büdelsdorf. Für monatlich 19,80 ? könne der Kunde ab 1. Juli 200 Minuten lang Gespräche in alle nationalen Netze führen. Ab der 201. Minute koste die Minute 39 Cent.

Mobilcom-Chef Thorsten Grenz sagte, die Margen blieben auch mit dem neuen Produkt stabil. "Es gibt keinerlei Anlass, von der Prognose abzurücken", sagte er. Der vor der Fusion mit seiner Internettochter Freenet stehende zweitgrößte deutsche Mobilfunkanbieter plant für 2005 in der Mobilfunksparte einen Betriebsgewinn (Ebitda) von 60 (Vorjahr: 40,6) Mill. ?.

Mittelfristig strebt Mobilcom eine Gewinnmarge vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisation von sechs Prozent an. Diesen Wert hatte das im TecDax notierte Unternehmen bereits im Auftaktquartal erzielt. Im Gesamtjahr werde der Wert allerdings unterschritten, sagte der Unternehmenssprecher. 2004 hatte die Ebitda-Marge der Mobilfunksparte bei 2,8 % gelegen. Mobilcom hatte zuletzt auf der Hauptversammlung Ende April für den Konzern die Prognose bekräftigt, wonach der Betriebsgewinn im laufenden Jahr bei steigender Kundenzahl auf 185 bis 200 (166,6) Mill. ? zulegen soll.

Mobilcom und Freenet hatten sich unlängst grundsätzlich auf ihre Verschmelzung geeinigt. Als Voraussetzung dafür legten sie ein vorläufiges Bewertungsverhältnis für ihre Aktien fest. Eine Aktie der freenet.de AG wird danach mit 1,14 bis 1,19 Mobilcom-Anteilen bewertet. Das endgültige Umtauschverhältnis soll bis Anfang Juli festgelegt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%