Mitarbieter und Kunden gefragt
T-Mobile lässt UMTS testen

Vor dem anvisierten UMTS-Marktstart im Herbst dieses Jahres lässt T-Mobile das neue Angebot bald auch von ausgewählten Kunden testen. "Momentan probieren mehrere Hundert so genannte interne Kunden, überwiegend Mitarbeiter, das Telefon-Netz und die Funktionalitäten der Handys aus", sagte T-Mobile-Sprecher Christian Schwolow am Montag auf dpa-Anfrage.

HB/dpa BONN. In Kürze sollen dann ausgewählte Privat- und Geschäftskunden die neue UMTS-Welt erproben können. Viele hatten sich nach der Computermesse CeBIT auf den Webseiten des Unternehmens als Tester beworben.

"Uns ist wichtig, die Kundensicht zu erfahren, was gut gefällt und gut ankommt", erläutert Schwolow. UMTS (Universal Mobile Telecommunications System) solle als Teil der Mobile Multimedia Services an den Markt gebracht werden. "UMTS ist keine gesonderte Veranstaltung, sondern die Fortführung dessen, was jetzt am Markt ist." Allerdings werde die Übertragung von Bildern und Videodateien komfortabler und schneller.

Bislang funktioniere das Netz bereits in den Ballungsräumen und den großen deutschen Städten. "Wenn die Handys in entsprechender Zahl verfügbar sind und das Netz stabil funktioniert, soll der Startschuss im Herbst fallen", sagte Schwolow. UMTS ist ein Übertragungsstandard, mit dem sich Sprache, Bild- und Text-Daten deutlich schneller übermitteln lassen, als dies bei heutigen WAP-Handys möglich ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%