Mobil-Betriebssystem
Android laut Google nicht für Tablet-Einsatz geeignet

Fast alle ernsthaften Konkurrenten des iPads setzen auf Googles Betriebssystem Android. Auf der Ifa stellten die großen Hersteller reihenweise iPad-Konkurrenten vor. Doch ausgerechnet Google selbst schränkt nun ein: Selbst das aktuelle Android 2.2 sei nicht für einen Tablet-Einsatz ausgelegt. Für den Handy-Markt sieht es für das Google-OS dagegen sehr gut aus.
  • 0

BERLIN/SAN FRANCISCO. Vor allem der Android Market ist nicht an die im Vergleich zu Smartphone-Displays hohen Auflösungen der Tablet-Bildschirme angepasst, zitiert Techradar Hugo Barra, den Director für mobile Produkte bei Google. Das Problem ist, dass sich viele Applikationen im Android Market befinden, die dann auf Tablets nicht laufen oder nur mit Problemen funktionieren.

Diese Erfahrungen machte Handelsblatt-Online-Partner Golem.de bereits beim Test des Dell Streak. So manche aus dem Android Market installierte Applikation funktionierte auf dem Android-Tablet einfach nicht. Neben Darstellungsfehlern auf dem Streak-Display gab es auch weitere Probleme. Wenn eine Applikation zwingend den 5-Wege-Navigator zur Steuerung benötigt, kann die Software nicht verwendet werden, weil ein solcher 5-Wege-Navigator am Streak einfach fehlte.

Barra betont, dass auch Android 2.2 nicht für den Einsatz auf Tablets konzipiert ist. Google arbeite derzeit daran, einen Vertriebsweg zu entwickeln, damit im Android Market nur noch die Applikationen angeboten werden, die auch auf einem Tablet laufen. Wann Google einen solchen Mechanismus integrieren will, ist nicht bekannt. Auch machte Google keine Angaben dazu, wann Android an den Tablet-Einsatz angepasst wird.

Gute Chancen für Android auf dem Handy

Auf dem Smartphone sieht es dagegen gut aus für den Internetriesen: Einer Studie zufolge wird Google auf dem Markt für Handy-Software noch in diesem Jahr die Nummer zwei nach Nokia werden. Google überrundet damit auf dem Weg an die Spitze die Rivalen Microsoft, Apple und Research in Motion, wie das Marktforschungsinstitut Gartner bereits am Freitag mitteilte. Die Google-Software Android erreiche so fast zwei Jahre früher den zweiten Platz hinter dem Nokia-Produkt Symbian als das Unternehmen selbst prognostiziert hatte. Im Jahr 2014 dürfte Android einen Marktanteil von 29,6 Prozent erreichen und könnte damit Symbian den Spitzenplatz streitig machen. Symbian werden von Gartner dann 30,2 Prozent vorhergesagt.

Android-Software läuft auf Handys verschiedenster Hersteller wie Motorola, HTC und Samsung. Weil Handy-Nutzer mit ihren Smartphones immer häufiger ins Internet gehen, spielen und Musik hören, buhlen die Technologiekonzerne verstärkt um die Vorherrschaft auf dem Markt für Handy-Software.

Apple hatte 2007 den Trend zu den Alleskönner-Telefonen mit dem iPhone gestartet.

Mit Material von Reuters

Kommentare zu " Mobil-Betriebssystem: Android laut Google nicht für Tablet-Einsatz geeignet"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%