Smartphone-Flut und Android-Übermacht beim Mobile World Congress: Beim Branchentreffen in Barcelona steht vor allem das Google-Betriebssystem im Rampenlicht. Aber auch der Handy-Primus Nokia will wieder vorne mitspielen.
  • 0

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

    Serviceangebote