Mobilfunk
Skypephone kommt in Großbritannien raus

Der britische Mobilfunkanbieter drei bringt ein „Skypephone“ heraus, mit dem man auch unterwegs den Internet- Telefonie-Dienst Skype nutzen kann.

dpa LONDON. Die Gespräche und Kurznachrichten per Skype sind kostenlos - allerdings müssen pro Monat zehn Pfund (14,30 Euro) bezahlt werden, die dann als Guthaben mit herkömmlichen Mobilfunkdiensten von drei verbraucht werden können. Das Telefon selbst kostet nochmal 49,99 Pfund, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Die Internet-Verbindung läuft über das UMTS-Netz. Bei einem Mobilfunkvertrag mit drei entfällt die monatliche Gebühr und das Telefon ist kostenlos.

Das „Skypephone“ kommt in Großbritannien am 2. November auf den Markt und bis Weihnachten auch in Australien, Österreich, Dänemark, Hongkong, Italien, Irland und Schweden. Die Mobilfunk-Anbieter sperrten sich jahrelang gegen Internet-Telefonie auf dem Handy, weil befürchtet wurde, dass darunter das traditionelle Geschäft leiden könnte. Mit dem Fall der Mobilfunk-Preise spielt das „Skypephone“- Angebot inzwischen aber schon in etwa in einer Liga mit den günstigsten herkömmlichen Handy-Tarifen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%