Mobilfunkanbieter
Easymobile und Simply heizen Preiskampf weiter an

Die britisch-dänische Firma Easymobile und die Drillisch-Tochter Simply heizen den Preiskampf im deutschen Mobilfunkmarkt weiter an.

HB FRANKFURT. Beide Unternehmen kündigten am Mittwoch Mobilfunktarife an, die unter denen der E-Plus-Tochter Simyo, der selbstständigen Blau.de oder der Mobilcom-Tochter Klarmobil.de liegen. Easymobile startete am Mittwoch seinen Dienst in Deutschland und bietet seinen Kunden einen Minutenpreis von 16 Cent pro Minute rund um die Uhr in alle nationalen Netze an. Der Preis für eine Kurzmitteilung (SMS) liegt bei zwölf Cent. Die Drillisch-Tochter Simply konterte postwendend und senkt ab Donnerstag ihren Gesprächstarif auf 15,5 von 18 Cent und den SMS-Preis auf 11,5 von 13 Cent.

Angelehnt an das Konzept von Billig-Fluggesellschaften bieten die Mobilfunkdiscounter Handy-Karten (SIMs) ausschließlich über das Internet an. Für einen günstigen Einheitstarif verzichtet der Kunde auf ein subventioniertes Mobiltelefon und bestimmte Services, ist dafür aber auch nicht an einen Vertrag, eine Grundgebühr oder einen Mindestumsatz gebunden. Easymobile nutzt wie Klarmobil das Netz des deutschen Marktführers T-Mobile.

Die in diesem Jahr gegründete deutsche Easymobile hat ihren Sitz in Hamburg und ist ein Gemeinschaftsunternehmen von TDC und der dänischen TIH Invest. Geschäftsführer ist Christian Winther, gleichzeitig auch Geschäftsführer des Mobilfunkanbieters Talkline, ebenfalls eine TDC-Tochter. Mit der britischen Easy Group - zu der der Billigfluganbieter Easyjet gehört - besteht ein Lizenzabkommen zur Nutzung des Namens Easymobile in zwölf europäischen Ländern. Aktiv ist der Anbieter unter anderem in Großbritannien und den Niederlanden.

Der deutsche Netzbetreiber E-Plus hatte Ende Mai seine Billigmarke Simyo ins Rennen geschickt. Simyo soll nach Informationen aus Branchenkreisen inzwischen mehr als 400 000 Kunden gewonnen haben. Bei Simyo kostet die Gesprächsminute in alle Netze 19 Cent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%