Mobilfunkbetreiber kooperiert mit Internet-Community
E-Plus will verstärkt jüngere Kunden locken

Die Mobilfunkgesellschaft E-Plus will stärker junge Leute als Kunden gewinnen. Daher hat das Unternehmen eine Kooperation mit der Internet-Kommunikationsplattform Uboot vereinbart.

HB DÜSSELDORF. Uboot wird zukünftig E-Plus-Produkte vertreiben – zunächst Handy-Guthabenkarten, ab Anfang nächsten Jahres auch Laufzeitverträge. Das verlautete gestern aus der Branche. Die Kooperation wird wohl heute offiziell verkündet.

E-Plus ist mit neun Millionen Kunden die Nummer drei auf dem deutschen Mobilfunkmarkt. Durch Kooperation wie mit Uboot – die InternetCommunity hat in Deutschland etwa 3,6 Millionen Mitglieder – will E-Plus sein Netz besser auslasten und Marktanteil steigern. Nach Informationen aus dem Umfeld des Unternehmens soll die Partnerschaft mit Uboot pro Jahr eine fünf- bis sechsstellige Anzahl neuer Kunden bringen.

Experten erwarten bei Mobilfunkern mit freien Kapazitäten wie E-Plus künftig mehr solcher Kooperationen. So haben beispielsweise die Telekombetreiber Tele2 und TDC, die hier zu Lande kein eigenes Mobilfunknetz haben, Interesse an einer solchen Zusammenarbeit bekundet. Doch es kommen auch Unternehmen aus anderen Branchen in Frage. So hat O2, der kleinste deutsche Mobilfunker, jüngst eine Kooperation mit dem Kaffeeröster Tchibo vereinbart.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%