Mobilfunker stehen vor Einigung bei der Netznutzung
T-Mobile plant Ausstieg bei Virgin

Die Telekom-Tochter T-Mobile will ihren 50-Prozent-Anteil am britischen Mobilfunker Virgin Mobile verkaufen und führt bereits entsprechende Gespräche.

LONDON. Virgin-Chef Richard Branson bestätigte gestern, dass er das Unternehmen gern alleine weiter führen möchte und schloss einen Börsengang von Virgin Mobile in den kommenden sechs Monaten nicht aus. "Ich denke, das ist im ersten Halbjahr 2004 möglich", sagte der Mitbegründer des stark wachsenden britischen Anbieters.

Auch sein Interesse an dem Telekom-Anteil räumte er offen ein: "Ja, es ist gut möglich, dass wir am Ende 100 Prozent besitzen." Nach seinen Worten ist Virgin Mobile momentan 1 Mrd. £ (1,4 Mrd. Euro) wert. Damit taxiert Branson den Preis für den Telekom-Anteil allein auf bis zu 700 Mill. Euro.

Der britische Unternehmer hat bei seinem Mobilfunkunternehmen lange eine Alleinherrschaft mit folgendem Börsengang angestrebt. Nun hat Branson allerdings Auftrieb bekommen, da ein alter Millionenstreit zwischen den beiden Parteien kurz vor der Lösung steht. Dabei geht es um die Nutzungsbedingungen für das Handynetz auf der Insel. Denn Virgin Mobile selbst besitzt als so genannter virtueller Anbieter kein eigenes Netz und nutzt daher dies von T-Mobile. Allerdings ist um die Nutzungsbedingungen ein heftiger Streit entbrannt.

Noch "vor Weihnachten" könne der Fall geklärt sein, heißt es nun aber in Londoner Unternehmenskreisen. Bei T-Mobile will man sich nicht auf einen Zeitplan festlegen. Doch die Verhandlungen "seien auf gutem Wege", sagt auch ein Sprecher von T-Mobile.

Längst ist der Fall Virgin Mobile zur Chefsache geworden. "Ich habe mich persönlich mit Richard Branson zusammengesetzt", bestätigt Rene Obermann, Chef von T-Mobile, auf Anfrage. "Wir sind optimistisch, eine neue vertragliche Lösung mit Virgin zu finden."

Seite 1:

T-Mobile plant Ausstieg bei Virgin

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%