Mobilfunknetzbetreiber: E-Plus hält beim Kundenwachstum nicht Schritt

Mobilfunknetzbetreiber
E-Plus hält beim Kundenwachstum nicht Schritt

Dank des Weihnachtsgeschäfts hat der drittgrößte deutsche Mobilfunknetzbetreiber E-Plus im vierten Quartal bei den Kundenzahlen deutlich zugelegt. Die Tochter des niederländischen KPN-Konzerns blieb allerdings mit ihrem Kundenplus hinter den drei Konkurrenten zurück.

HB FRANKFURT. E-Plus setzt auf seine neue Discount-Strategie und wies am Dienstag darauf hin, im zweiten Halbjahr 2005 mehr Vertragskunden gewonnen zu haben als die anderen Anbieter. Vertragskunden versprechen in der Regel mehr Umsatz als Kunden, die mit Guthabenkarten (Prepaid-Kunden) telefonieren. Allein im vierten Quartal habe E-Plus 33 Prozent aller am Markt gewonnenen Vertragskunden für sich verbucht.

Zum Jahresende zählte E-Plus insgesamt mehr als 10,7 Mill. Kunden und damit 1,24 Mill. mehr als Ende 2004. Im vierten Quartal kamen 624 000 neue Kunden hinzu. Die beiden großen Mobilfunknetzbetreiber T-Mobile und Vodafone hatten im hart umkämpften deutschen Markt im Schlussquartal mehr als 810 000 beziehungsweise 906 000 Kunden gewonnen. Der kleinste Anbieter o2 kam auf ein Plus von 823 000 Kunden.

Im ersten und zweiten Quartal war das Kundenwachstum von E-Plus recht schwach ausgefallen. Mitte 2005 startete der Anbieter dann seine Mehrmarken- und Kooperationsstrategie, um verschiedenste Kundensegmente anzusprechen und sein Netz besser auszulasten. Wieder etwas deutlicher legte das Kundenwachstum dann im dritten Quartal zu. Die neue Strategie beginne zu greifen, sagte E-Plus-Finanzchef Kees Kerremans in einer Telefonkonferenz. Ende des Jahres habe der Anbieter über eine Mill. Kunden mit seinen neuen Angeboten verzeichnet.

Seite 1:

E-Plus hält beim Kundenwachstum nicht Schritt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%