Neue iPhone-App
Notfallknopf für Smartphones

iPhone-Nutzern verspricht eine Notfall-App besseren Schutz vor gefährlichen Situationen. Zu den Hauptkunden gehören bisher Juweliere - und Jugendliche.
  • 3

DüsseldorfAm frühen Abend des 29. November 1971 verschleppte ein Kidnapper den Discountkönig Theo Albrecht, um dessen Familie um sieben Millionen Mark Lösegeld zu erpressen. Fünf Jahre später traf es Rudolf-August Oetker. Der Lebensmittelfabrikant zahlte knapp 21 Millionen Mark. Später gerieten der Zigarettenproduzent Jan Philipp Reemtsma, Wäsche-Filialist Walter Palmers oder Molkereichef Alois Müller ins Visier von Entführern.
Künftig werden es Gangster, die es auf das Geld reicher Leute absehen, schwerer haben. Möglich macht das Apples iPhone. Seit wenigen Monaten vertreibt der Düsseldorfer Sicherheitsanbieter Protegon eine App für das Smartphone, die möglicherweise Leben rettet. Mehr als 1 000 Kunden, berichtet Geschäftsführer Arasch Honarbacht, habe er gewonnen - zu monatlichen Abopreisen zwischen 6,50 und 18 Euro.
Die Funktionsweise ist simpel: Wer das Miniprogramm auf seinem Smartphone startet, sendet damit einer fünfköpfigen Notfallzentrale in Gelsenkirchen einen SOS-Ruf. Mehr als zwei Buttons besitzt der Notruf-Bildschirm nicht: einen für den Krankenwagen, den anderen für die Polizei.

Zeitgleich mit dem SOS-Ruf überträgt das iPhone ein Foto der Umgebung. So erhalten die Sicherheitsdienste vorab ein Bild der Situation, auch wenn dem Anrufer das Sprechen unmöglich ist. Brennt ein Haus? Droht ein Angreifer? Ist der iPhone-Nutzer verletzt?
Sobald ein Rückruf der Zentrale unbeantwortet bleibt oder der in Not Geratene das vereinbarte Code-Wort (absichtlich) falsch übermittelt, setzt der Operator einen Suchtrupp in Marsch.
Was vor Jahren noch unmöglich war: Per Satellitenortung und Mobilfunktechnik lässt sich das iPhone bis auf fünf Meter genau orten.

Seite 1:

Notfallknopf für Smartphones

Seite 2:

Hilftrupps kommen schnell

Kommentare zu " Neue iPhone-App: Notfallknopf für Smartphones"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Hallo Ilse,
    da kann ich Ihnen nur recht geben. Tolles System habs auch installiert, mal endlich kein sinnloses Spiel.

  • Hallo Ilse, da kann ich Ihnen nur recht geben.
    Tolle Service und mal endlich kein sinnloses Spiel.

  • Ein wirklich hilfreiches System, wenn das nicht mal eine Innovation auf dem Gebiet ist. Habs für die Family und mich gebucht. Tip Top ! Bei den hohen Handykosten sollte das eigentlich von mobilfunk-firmen angeboten werden:-)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%