Neues Android-Gerät
Tablet von Amazon ist fast fertig

Der Kampf um die Vorherrschaft auf dem Markt für Tablet-Geräte wird härter: Nun steigt auch Amazon ein. Ein modifiziertes Android-System sowie eine nahtlose Integration der Amazon-Dienste sollen beim Kunden punkten.
  • 0

New YorkDer Online-Einzelhändler Amazon steht nach Informationen des US-Fachblogs „TechCrunch“ kurz vor dem Eintritt in den Markt für Tablet-Computer. Ein „TechCrunch“-Reporter bekam Zugang zu einem Testgerät. Das Tablet mit einer Bildschirmdiagonalen von sieben Zoll (17,8 cm) solle nach aktuellen Planungen Ende November zum Preis von 250 Dollar auf den US-Markt kommen, berichtete das Blog am Wochenende. Derzeit werde noch an der Software gefeilt.

Die Stärke des Geräts liege in eine nahtlosen Integration der Amazon-Angebote wie der Kindle-Plattform für digitale Bücher oder des hauseigenen Musik-Dienstes, schrieb „TechCrunch“. Das Gerät läuft zwar auf Basis des Google-Betriebssystems Android - allerdings handele es sich um eine von dem aktuellen Entwicklungsprozess „abgenabelte“ Version, an der Amazon auf eigene Faust weitergearbeitet habe. Google-Dienste seien bei dem Testgerät nirgendwo zu sehen gewesen, Apps könne man sich zum Beispiel nur von Amazons eigener Software-Plattform laden.

Darüber, dass Amazon nach dem Erfolg seines Kindle-Lesegeräts für E-Books auch in den boomenden Tablet-Markt vorstoßen wolle, wird bereits seit langem spekuliert. Einige Marktbeobachter trauen dem weltgrößten Online-Einzelhändler mit seinem breiten Angebot an digitalen Inhalten zu, zum ernsthaften Herausforderer für Apple mit seiner heute dominierenden Kombination aus iPad und iTunes-Shop zu werden. Apple versucht derzeit, Amazon die Nutzung des Namens „appstore“ für die Software-Downloadplattform vor Gericht verbieten zu lassen.



Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Neues Android-Gerät: Tablet von Amazon ist fast fertig"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%