Nokia hat die Visual-Radio-Technik entwickelt
Radiosender liefern Infos auf das Handy

Radio ist bislang ein Angebot für die Ohren. Der finnische Handyhersteller Nokia will dies ändern und mit Visual Radio (VR) auch die Augen seiner Kunden ansprechen.
  • 0

HB HELSINKI/FRANKFURT. Mit der neuen Technik können künftig begleitend zum aktuellen Radio-Programm eines Senders Informationen auf das Mobiltelefon gesendet werden. Als erster deutscher Anbieter startet der hessische Sender „Hitradio FFH“ sein VR-Angebot im Sommer.

Mit Visual Radio können Hörer abstimmen, welcher Musiktitel als nächstes gespielt werden soll, oder Informationen zum aktuell gespielten Titel und Interpret abfragen. Die Informationen erscheinen auf dem Handydisplay. Auch Radiowerbung kann so künftig parallel zum Programm visualisiert werden. Zudem können Klingeltöne und Musiktitel heruntergeladen sowie Staumeldungen abgefragt werden.

Damit auch Nutzer älterer Handys die VR-Angebote nutzen können, müssen sie nur ein Programm auf das Handy laden. Laut Nokia sollen viele neuere Handys die VR-Technik unterstützen. Wolfgang Pauler, Redakteur beim Handy-Portal Xonio.com, ist jedoch skeptisch, ob sich das Visual Radio durchsetzen wird. Die Kosten könnten den Erfolg der neue Technik bremsen. Denn für die Datenübertragung muss der Nutzer bezahlen.

Kommentare zu " Nokia hat die Visual-Radio-Technik entwickelt: Radiosender liefern Infos auf das Handy"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%