PC-Sicherheit
Spuren im Internet beseitigen

Viele Programme sind in der Lage, wiederkehrende Daten zu speichern, um sie mit geringstem Aufwand erneut nutzen zu können. Soll das aus Sicherheitsgründen verhindert werden, muss in jeder Anwendung nach der entsprechenden Option zum Abschalten gesucht werden. Beim webbasierten Onlinebanking beispielsweise müssen die Informationen im „Internet Explorer“ von Microsoft entfernt werden.

Wie das genau geht, hängt von der Version ab:

  1. Im IE6 gehen Sie auf Extras, dann auf Optionen. Beim IE7 zu Internetoptionen.

  2. In der 6er-Version können Sie unter Inhalte den Verlauf löschen und die Tage, die die Seiten in Verlauf aufbewahrt werden auf 0 setzen. Beim 7er klicken Sie auf der Karteikarte Allgemein beim Browserverlauf auf Löschen... Über die Auswahl können Sie nun den bisherigen Verlauf und die Formulardaten löschen.

  3. Um zu verhindern, dass erneut Daten gespeichert werden, gehen Sie anschließend bei beiden Versionen auf Einstellungen und nehmen das Häkchen bei allen drei Wahlmöglichkeiten heraus.

  4. Bei Firefox von Mozilla wählen Sie unter Extras den Punkt Private Dateien löschen.

  5. Im nächsten Fenster setzen Sie bei Chronik ein Häkchen und bestätigen die Aktion.

  6. Um das Speichern der besuchten Websites, Formulareingaben und Dateidownloads im Firefox dauerhaft abzuschalten, klicken Sie unter Extras auf Einstellungen. Im sich nun öffnenden Fenster klicken Sie dann auf Datenschutz und entfernen unter Chronik die entsprechenden Häkchen.

Quelle: BusinessNews

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%