Postinetts Teststrecke : Apple demonstriert mit dem iPad 2 seine Macht

Postinetts Teststrecke
Apple demonstriert mit dem iPad 2 seine Macht

Mit dem neuen iPad 2 hat Apple seine Macht eindrucksvoll demonstriert. Steve Jobs baut keine bahnbrechend neue Technologie in die Flunder ein - trotzdem wird Apple 2011 der Herr im Tablet-Haus sein.
  • 0

San FranciscoDünner, leichter, schneller - und das zum gleichen Preis. Damit ist eigentlich schon alles über Apples neue Multimedia-Flunder gesagt. Weder unerwartet noch besonders innovativ sind die beiden Kameras: Eine vorne, um Videotelefonate zu führen, eine hinten für Videos oder Bilder. Mit einem Pizzablech ein Foto zu machen sieht zwar ziemlich lächerlich aus - Aber, was soll’s.

Videotelefonie ist nur mit anderen Usern von Applegeräten wie iPad2, iPhone4, iPod touch 2 und Mac-Computern möglich. Aber das stört kaum - die anderen nutzen eh lieber Skype. Ein kleiner seitlicher Schiebeschalter unterbindet jetzt ungewolltes Rotieren des Bildschirms in Hoch- oder Querformat, das ist nützlich und richtig, aber auch nicht mehr. Die neue Version des Betriebssystems mit der Nummer 4.3 bietet ebenfalls nur gekonnte Detailpflege. iOS 4.3 ist mit iPad, iPad 2, iPhone 3GS und den iPod Touch der dritten und vierten Generation kompatibel.

Das um gut 15 Prozent reduzierte Gewicht des iPad2 allerdings ist in dem Moment positiv spürbar, in dem man es in der Hand hält. Nimmt man zum Vergleich noch den Vorgänger in die andere Hand, möchte man ihn am liebsten direkt auf eBay einstellen und verkaufen - bevor es alle tun, die nicht durch langfristige Mobilfunkverträge an ihr altes Gerät gefesselt sind.  Besonders beim Web-Surfen auf der Couch oder beim gemütlichen Bücher-Stöbern im Bett sorgen die gesparten Gramm für mehr Spaß.

Dazu kommt die auf knapp acht Millimeter reduzierte Stärke, die das iPad 2 noch dünner als den kleinen Bruder iPhone 4 macht. Das alleine ist schon ein beachtliches Stück Ingenieurleistung, die Konkurrenz, ob im Markt oder angekündigt, hat dem momentan nichts entgegenzusetzen. Apple verspricht eine unveränderte Akkulaufzeit von zehn Stunden, was aber natürlich während des dreißigminütigen Tests vor Ort in San Francisco nicht verifiziert werden konnte.

Seite 1:

Apple demonstriert mit dem iPad 2 seine Macht

Seite 2:

Kommentare zu " Postinetts Teststrecke : Apple demonstriert mit dem iPad 2 seine Macht"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%