Postinetts Teststrecke
Keine Chance für Handy-Schnüffler

Feind hört mit? Nicht nur E.T., sondern auch Manager auf geheimer Mission in der Ferne würde gerne ab und zu ohne private oder staatliche Schnüffler mit der Heimat kommunizieren. Das geht jetzt sogar ohne klobige Spezial-Mobiltelefone. Mit einer speziellen microSD-Karte haben Schnüffler keine Chance.
  • 0

Abhörsicher telefonieren mit dem Standard-Smartphone. Die österreichische No.1 Business Communication GmbH bietet einen Nachrüst-Service für Windows-Smartphones mit 2048-Bit-Verschlüsselung an. Eine Blackberry-Version ist in Arbeit. Dermaßen stark geschützte Gespräche sind, vereinfacht ausgedrückt, praktisch nicht zu belauschen. Bislang mussten dafür speziell präparierte Handys gekauft werden.

Pro microSD-Karte mit Software werden stolze 1 200 Euro fällig. Darin ist ein Jahr Grundgebühr (280 Euro) enthalten. Die Installation auf dem Testgerät – HTC Touch Diamond 2 – verlief problemlos. Drei Dateien werden in der richtigen Reihenfolge nacheinander angeklickt, ein Web-Server dient zur Anmeldung. Das war’s. Die Ver- und Entschlüsselung findet auf den beteiligten Mobiltelefonen statt, darum müssen diese sehr leistungsstark sein. Es gibt eine Kompatibilitätsliste, an die man sich genau halten sollte. Jeder Teilnehmer muss eine Karte einbauen.

Die Benutzeroberfläche des Telefonbuchs war im Test leider unbrauchbar, Buttons und Beschriftungen winzig klein und fast unbedienbar. Das liegt am hochauflösenden Bildschirm des Diamond 2. Die Programmierer haben es sich etwas einfach gemacht und statisch für eine geringere Auflösung programmiert. In „wenigen Wochen“, so die Aussage, soll das Problem jedoch behoben sein.

Das Diamond 2 verfügt über genügend Rechenpower, und so war die Verbindungsqualität bei Testgesprächen per UMTS und W-Lan-Verbindung durchweg gut und ohne Aussetzer. Lediglich minimale Echogeräusche trübten das Bild. Das Programm kann im „Verstecken“-Modus im Hintergrund laufen, saugt aber dann den Akku leer. Besser ist es, eine SMS vorab zu senden und den Aufbau eines Geheimgesprächs anzukündigen.

Seite 1:

Keine Chance für Handy-Schnüffler

Seite 2:

Kommentare zu " Postinetts Teststrecke: Keine Chance für Handy-Schnüffler"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%