Postinetts Teststrecke
Mit Nintendo zum richtigen Laufrythmus

Der abendliche Stimmungskiller in jeder Beziehung, speziell bei Regenwetter: "Immer muss ich mit dem Hund raus!" Pure Schutzbehauptung oder nicht? "Laufrhythmus DS" von Nintendo entlarvt schrittfaule Lügenmäuler und klärt ohne Gezänk und schlechte Laune, wer dran ist.
  • 0

Die Fitnesswelle rollt, oder anders gesagt, sie läuft. Mit "Laufrhythmus DS" verwandelt sich die Spielekonsole Nintendo DS (DS light, DSi) in einen Bewegungsmonitor für faule Computerspiel-Kinder und lethargische Bürohocker. Das Ganze noch mit ernstem Hintergrund: Mangelnde Bewegung gilt neben falscher Ernährung als Hauptursache für so manche Zivilisationskrankheit.

Die Schrittzähler im Format eines zu dick geratenen After-Eights werden "Actimeter" genannt und sind von schlichter Bauart. Sie können normales Gehen sauber erkennen, aber zum Beispiel nicht Joggen oder Rennen. In der Anfangspackung sind bereits zwei Sensoren dabei, die umgehängt (leider ist kein Band dafür im Lieferumfang) oder am Gürtel getragen werden. Zwei Walker - oder Hund und Herrchen/Frauchen - können damit von Anfang an im Trippel-Wettstreit gegeneinander antreten, maximal können pro Konsole vier Konten geführt werden.

Das Besondere am Nintendo-Schrittzähler verglichen mit anderen Geräten ist die eingebaute Sozial-Komponente. Am Ende des Tages oder einmal pro Woche - die Daten werden maximal für sieben Tage hintereinander festgehalten - übertragen die Actimeter per Knopfdruck und Infrarot-Verbindung ermittelte Geh- und Ruhephasen an die Nintendo-Konsole. Dort werden sie grafisch aufbereitet und mit einfachen statistischen Mitteln ausgewertet. Der Geher kann persönliche Tagesziele festlegen und das Programm gibt Hinweise, wie der Tagesrhythmus abläuft - Früh- oder Spätaufsteher, Nachteule oder Tagmensch. Immer vorausgesetzt, der Sensor wird regelmäßig mitgeführt. Er ist unauffällig und war im Test überhaupt nicht störend, permanentes Tragen sollte also kein Thema sein.

Seite 1:

Mit Nintendo zum richtigen Laufrythmus

Seite 2:

Kommentare zu " Postinetts Teststrecke: Mit Nintendo zum richtigen Laufrythmus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%