Preisangst hemmt Mobilfunknutzung
T-Mobile will Umsätze ankurbeln

T-Mobile ist nicht mit seinen Umsätzen zufrieden. Die Kunden könnten noch mehr mobil telefonieren, deshalb will die Telekom-Tochter die Kundenumsätze steigern und die Marktführerschaft weiter ausbauen.

HB BONN. Die Mobilfunktochter der Deutschen Telekom, T-Mobile, ist mit den Umsätzen ihrer fast 26 Millionen Kunden in Deutschland unzufrieden. Neben der Steigerung dieser Kundenumsätze hat sich der zweitgrößte europäische Mobilfunkanbieter auch die Verteidigung seiner Marktführerschaft im Heimatmarkt gegen den Konkurrenten Vodafone auf die Fahnen geschrieben.

"Der durchschnittliche Umsatz pro Kunde (Arpu) in Deutschland ist noch nicht auf einem befriedigenden Level, weder bei uns noch in der Branche", sagte T-Mobile-Chef Rene Obermann. Der zuletzt bei monatlich 25 Euro liegende Umsatz je T-Mobile-Kunde müsse steigen. Wachstumspotenzial gebe es bei Sprachtelefonie und Datendiensten. "Das steht im Mittelpunkt unserer Anstrengungen." Den Vorsprung zum größten Konkurrenten Vodafone will Obermann nicht mehr aufgeben. "Die Position des Marktführers ist wertvoll. Das ist etwas, wofür wir jahrelang hart gearbeitet haben, und das wir nicht aufgeben werden."

T-Mobile-Finanzchef Thomas Winkler äußerte sich zuversichtlich, die Analystenschätzungen für den operativen Gewinn im laufenden und kommenden Geschäftsjahr zu erfüllen. "Der Analysten-Konsens für dieses Jahr liegt etwas über dem oberen Ende unserer Guidance, bei etwa 6,5 Mrd. Euro Ebitda", sagte Winkler. "Damit fühlen wir uns wohl." Von Januar bis September erzielte T-Mobile ein Ergebnis vor Steuern, Zinsen, Abschreibungen und Amortisationen (Ebitda) von rund 5 Mrd. Euro. "Auch mit der Ebitda-Schätzung für nächstes Jahr von um die 7,4 Mrd. Euro fühlen wir uns wohl", fügte Winkler hinzu. T-Mobile erwirtschaftet neben der Festnetzsparte nahezu den gesamten operativen Gewinn des Telekom-Konzerns. Die Telekom-Aktien drehten im späten Handel am Freitag bei schwächeren Markt ins Plus und wurden bei 13,65 Euro notiert.



Seite 1:

T-Mobile will Umsätze ankurbeln

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%