Preiskampf im Mobilfunk
Telco senkt Tarife

Mit günstigeren Gebühren für das Telefonieren via Handy heizt der Mobilfunkanbieter Telco den Preiskampf auf dem Mobilfunkmarkt weiter an.

HB FRANKFURT. Ab Freitagnachmittag könnten Telco-Kunden zu Festnetz-Preisen - für 1,5 Cent pro Minute in der Neben- und 4,9 Cent pro Minute in der Hauptzeit - mobil telefonieren, teilte das Idsteiner Unternehmen am Donnerstag mit. "Wir sind überzeugt, dass wir mit diesem neuen Tarif in den nächsten sechs Monaten mindestens 30 000 neue Kunden gewinnen werden", erklärte Telco-Geschäftsführer Hartmut Droll. Telco bietet rund 455 000 Kunden netzunabhängige Mobilfunkdienste und erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 170 Mill. ?.

Der eher kleinere Konkurrent eröffnet mit der Tarifsenkung eine neue Runde in dem harten Wettkampf auf dem deutschen Mobilfunkmarkt. Zwar steigt die Verbreitung von Handys in Deutschland immer noch leicht an, der durchschnittliche Umsatz, den Mobilfunkunternehmen mit ihren Kunden erzielen, sinkt aber stetig. Die Anbieter versuchen deshalb, mit Preissenkungen und immer neuen Tarifmodellen die Kunden zu einem Wechsel vom Fest- ins Mobilfunknetz zu bewegen.

Am Dienstag hatte Mobilcom seine Preise für Vieltelefonierer um fast ein Viertel gesenkt. Der drittgrößte Mobilfunkanbieter E-Plus verkauft seit Mai reine SIM-Karten über das Internet - ohne Handy und mit eingeschränktem Service, dafür aber ohne monatliche Grundgebühr. Auch die Deutsche Telekom bietet günstigere Tarife für Kunden, die bereit sind, mehr für ein Handy zu bezahlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%