Produktoffensive
Samsung setzt auf Silber-Handys

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung will seine Position auf dem europäischen Mobilfunkmarkt stärken.

dpa-afx SCHWALBACH. Dabei helfen soll eine neue Modellreihe, die mit einer silberfarbenen Optik einen neuen Trend einleiten könnte, wie Deutschlandchef Seung Kak Kang am Freitag in Schwalbach der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX sagte. Die Geräte seien extrem dünn und leicht. "Wir haben diese Geräte zuerst in Europa auf den Markt gebracht und sehen erste Signale, dass der Plan aufgeht."

Der weltweit drittgrößte Handy-Hersteller will damit den Abstand zu Motorola und Nokia verringern. Samsung hatte im abgelaufenen Jahr gegenüber der Konkurrenz an Boden verloren, was Experten mit einer verfehlten Modellpolitik begründeten. Rivale Motorola konnte mit dem Verkaufsschlager "Razr" punkten, dessen Absatz allerdings deutlich zurückgegangen ist. Die Koreaner hätten hingegen mit einigen Geräten den Geschmack vor allem westlicher Kunden nicht getroffen, sagten Experten. Diese Lücke sieht Kang nun geschlossen: "Unser Geschäft zieht an." Für die zweite Jahreshälfte sei mit einem höheren Absatz zu rechnen.

Dazu soll auch eine engere Zusammenarbeit mit den Mobilfunkbetreibern beitragen. "Deren Bedürfnisse können wir nun besser befriedigen", sagte Kang. Als Beispiele nannte er Anwendungen wie Handy-TV und Musik-Downloads auf Mobiltelefone, von denen sich die Handy-Konzerne zusätzliche Umsätze versprechen.

Kang bekräftigte, dass Samsung zwar künftig stärker im Massenmarkt aktiv sein werde, aber ein "Premium-Anbieter" bleiben werde. Der Einstieg in das Handy-Billigsegment sei nicht geplant, womit Samsung seiner Linie treu bleibt. Samsung setzt sich damit von Branchenprimus Nokia ab, der den Verkauf seiner Geräte in Schwellenländern zu Lasten der Rentabilität forciert hat.

Auch für den deutschen Markt sieht sich Samsung gerüstet: "Wir sind für die zweite Jahreshälfte gut aufgestellt", sagte Norbert Strixner, zuständig für das Marketing im Mobilfunkgeschäft. Helfen werde die gerade angelaufene Werbekampagne mit dem Fußball-Spieler Michael Ballack, mit der der Verkauf der neuen Modellpalette angekurbelt werden soll. Samsung verspricht sich davon einen Imagegewinn, der auch auf andere Bereiche abfärben soll. Neben dem Mobilfunkgeschäft ist Samsung auch in Bereichen wie Fernsehern, Computern oder Kühlschränken aktiv.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%