Quartalsgewinn besser als erwartet: Musikhandys machen Sony Ericsson Freude

Quartalsgewinn besser als erwartet
Musikhandys machen Sony Ericsson Freude

Im vierten Quartal des vergangenen Jahres hat der weltweit fünftgrößte Handy-Hersteller Sony Ericsson mehr als erwartet verdient.

HB STOCKHOLM. Sony Ericsson hat einen Gewinn vor Steuern von 206 Mill. Euro erwirtschaftet nach 140 Mill. Euro ein Jahr zuvor. Die Markterwartungen übertraf das Unternehmen damit. Diese lagen nach einer Umfrage unter Branchenanalysten im Schnitt bei 173 Mill. Euro. Der Nettogewinn wurde nach Angaben des Unternehmens dank der erfolgreichen Vermarktung von Walkman-Handys sogar nahezu verdreifacht auf 144 Mill. Euro.

Der Umsatz habe in dem Vierteljahr 2,31 Mrd. Euro betragen, teilte das Unternehmen am Mittwoch weiter mit. Analysten waren von 2,35 Mrd. Euro ausgegangen. Sony Ericsson gehört dem schwedischen Unternehmen Ericsson und der japanischen Firma Sony.

Die höher als erwartet ausgefallenen Profitabilität erklärt sich für Analyst Nicolas von Stackelberg von Sal. Oppenheim mit den relativ guten Absätzen höherwertiger Telefone und zu einem Teil auch mit günstigen Steuersätzen. Die Aussagen von Sony Ericsson eines guten Momentums hinein in 2006 interpretiert er dahingehend, dass sich die Walkman-Handys, darunter auch die 3G-Modelle, weiter gut verkaufen.

Seit Einführung des auf der Marke Walkman basierenden Mobiltelefons im August 2005 seien rund 3 Millionen derartige Geräte verkauft worden, teilte das Unternehmen weiter mit. Insgesamt stellte sich der Absatz des Handyherstellers im Berichtsquartal auf 16,1 (12,6) Millionen Stück. "Das vierte Quartal war ein weiteres solides Quartal für Sony Ercisson", schreibt President Miles Flint in einer Pressemitteilung. Die Entwicklung habe es dem Unternehmen ermöglicht, das Jahr mit viel Schwung zu beenden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%