Rat der Techniker Krankenkasse
Strahlenwerte beim Handykauf beachten

Bekanntlich geben Handys beim Telefonieren elektromagnetische Strahlungen ab. Daher rät die Techniker Krankenkasse (TK), der Gesundheit zuliebe schon beim Kauf der Geräte auf die Strahlenwerte zu achten.

HB MÜNCHEN. Die abgestrahlte Energie, die der Mensch aufnimmt, ist den Angaben der Kasse zufolge die spezifische Aufnahme Rate (SAR), die sichtbar auf der Verpackung stehen sollte. Ein Vergleich lohnt: Je niedriger der SAR-Wert, desto strahlungsarmer das Handy. Der gesetzlich Grenzwert ist zwei W/kg.

Aber auch beim Telefonieren selbst können sich Handy-Nutzer vor den Strahlen schützen, wie die Experten weiter mitteilen. So empfiehlt die TK, möglichst kurz und bei gutem Empfang zu telefonieren. Beim Verbindungsaufbau seien die Werte am höchsten. „Deshalb erst danach das Telefon ans Ohr führen“, rät die TK. Am günstigsten sei es, ein Head-Set zu verwenden, weil der Kopf durch den vergrößerten Abstand zur Antenne so weniger Strahlung abbekomme.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%