Schiebs Software-Tipp
Bunt blinkende Texte

In elektronische Dokumente kommt Bewegung: Softwarehersteller Adobe hat sein „PDF“-Format erneuert. Das universelle Dateiformat ist multimediafähig geworden: „PDF“-Dokumente können jetzt auch Flash-Animationen, Videos sowie Audios enthalten. Doch die Erweiterung hat nicht nur Vorteile.

Das „Portable Document Format“ von Adobe – bekannter mit der Abkürzung „PDF“ – hat die Weitergabe von elektronischen Dokumenten revolutioniert. Wer Daten in Form eines „PDF“-Dokuments verschickt, kann sicher sein: Der Empfänger kann das Dokument mühelos öffnen und lesen, er kann es durchsuchen und bei Bedarf auch ausdrucken. – Fast jeder PC-Nutzer hat heute den kostenlos erhältlichen Adobe Reader auf seinem Rechner installiert.

Für die meisten ist „PDF“ in erster Linie ein universelles Dateiformat, das den Datenaustausch vereinfacht. Allerdings kann man damit noch sehr viel mehr – zumindest, wenn man Profiwerkzeuge wie den „Acrobat“ von Adobe nutzt, mit dem das Unternehmen dann letztlich erst Geld verdient.

So lassen sich mit Hilfe von „PDF“ zum Beispiel elektronische Formulare anfertigen – und online ausfüllen, Daten in Dokumenten schützen, Dokumente signieren oder Teamarbeit über Dokumente organisieren, die per Internet verschickt werden. Aufgaben, die in vielen Büros eine Rolle spielen.

Adobe hat jetzt die „Version 9“ des „Acrobat“ vorgestellt, die erstmals multimediafähig ist. Augenfälligste Neuerung – die früher oder später uns alle betreffen wird: „PDF“-Dokumente können auch Flash-Animationen, Videos sowie Audios enthalten. Die neue Software wandelt dazu auf Wunsch nahezu alle gängigen Videoformate in „Flash“ um – eine Technik, die dafür sorgt, dass bewegte Bilder abgespielt werden ohne dass ein Videoplayer auf dem PC installiert werden muss.

Die neuen „PDFs“ können aber auch E-Mails, Audiodateien und 3D-Elemente enthalten. „Acrobat 9“ konvertiert die Daten automatisch – selbst 3D-Modelle aus CAD-Programmen können auf Knopfdruck übernommen werden. Das ist eine Funktion, die vor allem für Architekten und Designer praktisch sein kann, die dreidimensionale Darstellungen an Dritte weiter geben wollen, die nicht über teure 3D-Software verfügen.

Seite 1:

Bunt blinkende Texte

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%