Smartphone-Doktor
So richten Sie Ihr Tablet kindgerecht ein

Wer Kinder hat, kann ihnen über kurz oder lang den Zugriff auf das elterliche Tablet nicht verwehren. So richten Sie auf Ihren Tablet-Computern ein kindgerechtes Nutzerkonto ein, bei dem Sicherheit vorgeht.
  • 0

San FranciscoEines ist klar: Wer Kinder hat, kann ihnen über kurz oder lang den Zugriff auf das elterliche Tablet nicht verwehren. Und nicht immer ist die Anschaffung eines eigenen Geräts für den Nachwuchs sinnvoll, von den Kosten mal ganz abgesehen. Android bietet hier, so wie auch Windows Phone, ab Android 4.3 die sinnvolle Möglichkeit, eingeschränkte Nutzerprofile anzulegen. Damit bekommt das Kind seinen eigenen Zugang zum Tablet, aber zu den Bedingungen, die die Eltern festlegen.

Unter Settings/User (Einstellungen / Nutzer) stehen zwei Arten von Konten zur Einrichtung bereit. Einmal ein gleichwertiges Nutzerkonto mit allen Rechten wie das Hauptkonto und daneben eingeschränkte Profile.

Das ist die Wahl für Kinder, wobei Google von vornherein bestimmte Beschränkungen vorgibt. So werden zwangsweise die Zugänge zu den E-Mail-Apps gesperrt, auch die Lokalisierungsfunktion, mit der der Standort des Geräts festgestellt werden kann, ist ausgeschaltet. Daneben gibt es für den Nachwuchs keinen Kalender, kein Google+ und keine "Hangouts", die Videotreffen im Internet.

Wer das Tablet wirklich zur reinen Spielemaschine degradieren will, sollte den Zugang zu den Web-Browsern gleich mitsperren. Mit eingeschränkten Konten können Kinder spielen, aber keine Spiele aus dem Netz laden und keine Einkäufe in Spielen tätigen. Das müssen die Eltern vorher tun.

Eingeschränkte Profile stellen die Sicherheit in den Vordergrund. Sowohl für die Kinder als auch für den Eigner des Tablets. Dessen Inhalte, Dateien und Konversationen sind für den Gastzugang nicht einsehbar. So ist auch gewährleistet, dass der Chef nicht urplötzlich über Papas geschäftliches E-Mail-Konto die Nachricht bekommt: „Du bist doof!“

Getestet auf Acer Iconia One 7 unter Android 4.42

Handelsblatt-Korrespondent Axel Postinett
Axel Postinett
Handelsblatt / Korrespondent

Kommentare zu " Smartphone-Doktor: So richten Sie Ihr Tablet kindgerecht ein"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%