Smartphone

Nokia legt Preis für Lumia-Handy fest

Für sein neues Smartphone Lumia 920 hat der Handy-Hersteller Nokia durchaus gute Kritiken geerntet. Das Gerät mit Windows-Software kommt bald in den Handel und soll teurer sein als einer der ärgsten Rivalen.
6 Kommentare
Nokia-Chef Stephen Elop. Im Hintergrund ein Bild des Smartphones Lumia 920. Quelle: dapd

Nokia-Chef Stephen Elop. Im Hintergrund ein Bild des Smartphones Lumia 920.

(Foto: dapd)

HelsinkiDer finnische Handy-Hersteller Nokia hat mit der Preispolitik für sein neues Smartphone Verwunderung in der Branche ausgelöst. Der einst größte Handy-Produzent der Welt will das Modell Lumia 920 in einigen Ländern bis zu ein Viertel teurer verkaufen als das Samsung-Konkurrenzprodukt Galaxy S3. In Deutschland soll es 649 Euro kosten, während das S3 für 530 Euro zu haben ist - ein Aufschlag von gut 22 Prozent. Experten zufolge könnte Nokia damit Kunden verprellen: Das Lumia sei ein dem Galaxy vergleichbares Gerät, so dass der Preis schwer zu rechtfertigen sei, sagten Analysten. Der Galaxy-Preis sei Maßstab für Smartphones, die nicht von Apple kommen.

Das Lumia gilt als Nokias womöglich letzte Chance auf ein Comeback im Handy-Markt, auf dem der einstige Platzhirsch durch den Siegeszug der Smartphones ins Hintertreffen geraten ist. Apple setzt zugleich weiter auf die Bereitschaft der Kunden, für ein iPhone tiefer in die Tasche zu greifen: Das neue iPhone 5 wird deutlich teurer als die führenden Modelle von Samsung oder Nokia verkauft.

  • rtr
Startseite

6 Kommentare zu "Smartphone: Nokia legt Preis für Lumia-Handy fest"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Das ist alte "Denke", es gibt den Windows Connector, damit ist alles ein Kinderspiel, einfach mal googeln!

  • Ich finde das Lumia 920 auch recht schick, vorallem die Kamera. Von Zeiss, das ist herrlich!

    Nur leider sind einige Sachen für mich nicht so toll oder ich stelle es mir kompliziert vor.

    Ich bin Apple-User und nutze den Digital-Hub von iPhone (3G) bis iPod. Es geht alles einfach und ist nutzerfreundlich.

    Nun kommt Windows Phone...leider kann ich nicht glauben das es eine ordentliche Software für Mac OSX gibt, mit welcher sich das Lumia syncronisieren lässt - mit allem was dazu gehört (Mails,Kontakte,Musik...).

    Ich drücke Nokia trotzdem die Daumen.

  • Das Handelsblatt beschäftigt wohl verdeckte Laien, die in ihren Artikeln einen auf Profi machen dürfen. Und dafür bekommen die Laien sogar noch Geld.

    Das Lumia 920 besitzt mehrere Alleinstellungsmerkmale und das Galaxy kostet mit LTE sogar mehr als das Lumia...

    Ich hoffe der Chefredakteur kümmert sich einmal um sein Personal und bezahlt Weiterbildungskurse für Laien.

  • Leider hat auch der Autor hier vergessen auf die Galaxy 3 LTE Variante einzugehen die kosten mitnichten 549 € sondern 749 € also 100 € mehr als das Lumia und bietet dabei nur 16GB Speicher. Wenn ein Experte sowas von sicht gibt ist er nicht mehr als Basher.

  • Stimme Edward in allem zu, die "Analysten" bzw. Experten haben NULL Ahnung von der Technik die hier verbaut ist gg. dem S3, das S3 sieht dagegen wie ein Handy aus dem letzten Jahr aus.

  • "Experten zufolge könnte Nokia damit Kunden verprellen: Das Lumia sei ein dem Galaxy vergleichbares Gerät, so dass der Preis schwer zu rechtfertigen sei, sagten Analysten."

    Manchmal frage ich mich, was das für Experten sind?
    Laut den großen Tech-Blogs, schnitt das 920 in Sachen Foto-Qualität ausgezeichnet ab und wird als Maßstab glorifiziert. Es besitzt eine bessere Kamera, hochauflösenderen Bilschirm, lässt sich mit Handschuhen, Kulis, Gabeln, ... was auch immer bedienen, hat derzeit die beste Offline-Navigations-Karten-Abdeckung, beherbergt eine Musik-Flat und ist besser Verarbeitet als der Maßstab Galaxy S3, welches nach einem halben Jahr 530€ kostet und zu Beginn ebenfalls teurer war.
    Wenn die "Experten" nicht dem Grundtenor "Nokias letzte Chance" nachreden würden, dann wird sie die doch eklatanten Unterschiede ausmachen, die den doch hohen Eintrittspreis rechtfertigen.
    Die Straßenpreise fallen bereits jetzt niedriger aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%