So geht es leichter
Fotos schneller speichern

Fotos landen in der Digitalkamera auf dem Speicherchip. Nach einiger Zeit entsteht hier derselbe Effekt wie bei der Festplatte: Das Speichern und Laden von Bildern dauert länger als am Anfang. Der Grund: Genauso wie auf der Festplatte ist der verfügbare Speicher irgendwann stark fragmentiert.

Das heißt, die Daten sind auf verschiedenen Plätzen verteilt, und dazwischen bestehen Lücken. Die Informationen lassen sich nicht mehr en bloc speichern. Das drosselt das Tempo.

Um den Effekt zu vermeiden, sollte entweder immer nur das jeweils zuletzt aufgenommene Foto gelöscht werden – oder gleich alle Bilder. Wenn das nicht geht, dann sollte in regelmäßigen Abständen – alle paar Wochen – der Speicher formatiert werden. Dazu vorher alle Bilder auf Festplatte sichern und über die Funktion „Formatieren“ in der Kamera den Speicherplatz auf dem Chip regenerieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%