So geht es leichter
Infos auf der Festplatte finden

Die Suchmaschinenbetreiber Yahoo, MSN und Google finden Informationen nicht nur im Netz, sondern auch auf dem PC. Google hat jetzt seine Desktop-Suchmaschine, die bislang nur als Beta-Version verfügbar war, offiziell freigegeben und dabei auch gleich erweitert.

Die Software durchsucht neben Word-, Excel-, Power-Point-, E-Mail- und Textdateien nun auch pdf- und Musik- sowie Video-Dateien auf der Festplatte. Außerdem werden von dem Programm, das unter desktop.google.com auf den Rechner geladen werden kann, nicht mehr nur der Internet Explorer und Outlook Express/Outlook unterstützt, sondern ebenfalls Firefox, Mozilla, Netscape und Thunderbird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%