Gadgets
Stadtbahn wird zum rollenden Hotspot

Die Fahrgäste der Bonner Stadtbahn können jetzt drahtlos im Internet surfen. Auf der teils über- und unterirdisch geführten 30 Kilometer langen Strecke zwischen Siegburg und Bad Honnef unternimmt die Deutsche Telekom in einem mit W-Lan-Technik ausgerüsteten Zug der Linie 66 einen Feldversuch.

dpa BONN. Herzstück ist ein spezieller in der Bahn installierter Server. Bis Mai wird es nach Angaben der Stadtwerke Bonn vom Mittwoch aber nur einen - speziell gekennzeichneten - Zug mit der neuen Technik geben.

Wie an den Hot-Spots von Cafés und auf Flughäfen stellen die Passagiere mit ihrem Laptop, PDA oder Handy via W-LAN- oder Bluetooth-Technologie eine Verbindung her. Mit einem Standard Web- Browser können die Nutzer mit Geschwindigkeiten von bis zu sechs Megabit pro Sekunde auf lokale Informations- und Unterhaltungsangebote zugreifen.

Für schnelle und aktuelle Daten sorgen „Daten-Tankstellen“. Nach Authentifizierung des Nutzers ist über den Server auch der Zugang zum Internet möglich. Der Server sucht während der Fahrt automatisch die jeweils schnellste Verbindung zu den Mobilfunknetzen oder zum W-LAN- Netz, das entlang eines Teils der Fahrstrecke für den Feldversuch installiert wurde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%