Start frei für das Google-Handy
Showdown im mobilen Netz

Das erste Google-Telefon ist da – und es hat das Potenzial, einen ganzen Markt zu verändern. Nicht nur Weltmarktführer Nokia muss sich auf einen neuen Großkonkurrenten einstellen. Mit dem vorinstallierten Zugang zum Musikshop von Amazon.com ist das Android-Smartphone eine direkte Kampfansage an Apples iTunes.

DÜSSELDORF. Das G-1 getaufte Smartphone, das T-Mobile am Dienstag exklusiv in New York vorgestellt hat, könnte vom 22. Oktober an die etablierte Konkurrenz aus Nokia, Blackberry, iPhone und Windows Mobile-Geräten aufmischen. In Deutschland soll das Gerät im ersten Quartal 2009 auf den Markt kommen.

Für Nikolaus Mohr Telekom-Experte bei der Unternehmensberatung Accenture, ist der Markteintritt von Google der Auftakt zum Endkampf der IT-Welten um die Vorherrschaft in einem Zukunftsmarkt, dem Mobilen Internet. Die Nutzung des mobilen Internet wird schon in wenigen Jahren die des normalen Internets per PC überflügeln, sind sich Experten sicher. Heute gehen rund 1,4 Mrd. Menschen weltweit ins Internet, 2010 soll es die Mehrheit bereits über mobile Endgeräte machen.

Diese Einschätzung unterstreichen jüngste Zahlen der Researchfirma Gartner. Ihr zufolge wurden im zweiten Quartal 2008 weltweit rund 32,2 Mill. Smartphones – Telefone mit einer klaren Ausrichtung auf Computerfunktionen und Internet – verkauft, ein Plus von 15,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Weltmarktführer ist Nokia, vor RIM (Blackberry) und Microsoft. Im kommenden Quartal, so Gartner, wird das auch iPhone von Apple nach enormen Verkaufserfolgen dieser Top-Gruppe angehören.

Das vom taiwanesischen Hersteller HTC gefertigte G-1 hat alle Attribute eines Oberklasse-Smartphones: Berührungsbildschirm, ausziehbare Tastatur sowie einen GPS-Chip für Navigation und Positionsbestimmung. Neben der 3G-Funktechnik (UMTS) ist auch ein W-Lan-Zugang für den Zugang ins drahtlose Internet vorhanden.

Um von Anfang an mit dem Apples iPhone konkurrieren zu können, wird das G-1 mit vorinstalliertem Zugang zum Musikshop von Amazon.com ausgestattet sein. Amazon mit sechs Millionen nicht-kopiergeschützten Musikstücken im MP3-Format gilt als schärfster Rivale zu Apples iTunes, mittlerweile größter Musikhändler in den USA.

Seite 1:

Showdown im mobilen Netz

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%