Studie über Kosten für Handy-Nutzung
Hoher Preis für die mobile Freiheit

Für die Nutzung ihrer Handys zahlen die Mobilfunkkunden in Deutschland verglichen mit den anderen europäischen Staaten den höchsten Preis, so das Ergebnis einer Studie des finnischen Kommunikationsministeriums.

HB HELSINKI. Die geringsten Preise fallen demzufolge in Dänemark an. Grundlage für den Preisvergleich in 18 europäischen Ländern ist eine angenommene Durchschnittsnutzung des Handys mit 150 Gesprächsminuten und 25 Kurzmitteilungen pro Monat.

Der am Dienstag in Helsinki vorgestellten Studie zufolge belaufen sich die Kosten für die zu Grunde gelegte Handy-Nutzung in Deutschland auf 56,50 €. Das ist mehr als doppelt so viel wie in Dänemark, wo den Kunden für die gleiche Nutzung lediglich 25,65 € in Rechnung gestellt würden. Auch Luxemburg und Finnland gehörten zu den günstigsten Ländern. Zu den teuersten Ländern zählten nach Deutschland die Schweiz und Irland, heißt es in der Studie weiter.

Der Preisvergleich wurde den Angaben zufolge im März erstellt; Grundlage waren die Preise von 58 Mobilfunkanbietern. Berücksichtigt wurden auch die Verbindungspreise zu unterschiedlichen Tageszeiten.

Der von der Untersuchung für deutsche Handy-Kunden ermittelte Durchschnittspreis für die Nutzung des Mobiltelefons steht im deutlichem Gegensatz zu den von vier deutschen Anbietern veröffentlichten Kundenumsätzen. Danach setzen die Kunden im Durchschnitt bei den vier Anbietern monatlich zwischen 23 und 30,5 € mit der Handy-Nutzung um.

Die Differenz könnte sich daraus ergeben, dass das bei der Studie des finnischen Ministeriums zu Grunde gelegte Nutzungsverhalten weit von deutschen Verhältnissen abweicht. Beispielsweise telefonieren beim drittgrößten deutschen Anbieter E-Plus die Kunden durchschnittlich nur 74 Minuten im Monat mit ihrem Handy. Von den Branchenführern T-Mobile und Vodafone D2 liegen keine detaillierten Zahlen zu den Nutzungsgewohnheiten vor.

In der finnischen Studie wurden auch keine Angaben zu den Anschaffungskosten für Mobiltelefone gemacht. Diese Preise werden in einigen Ländern von den Mobilfunkbetreibern subventioniert. Diese Preisnachlässe werden zum Teil über höhere Nutzungspreise wieder kompensiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%