T-Mobile und TDC planen Vorstoß auf britischem Mobilfunkmarkt
Billig-Angebote in der Pipeline

Nach Informationen aus Branchenkreisen wollen die Telekom-Tochter T-Mobile und der dänische Telekom-Konzern TDC auf dem britischen Mobilfunkmarkt einen neuen Billig-Anbieter platzieren.

HB LONDON. Am Mittwoch hieß es, TDC und T-Mobile ständen seit einiger Zeit in Verhandlungen, hätten jedoch noch einige Themen abzuarbeiten. Ein Marktstart des neuen Angebots noch vor Weihnachten sei daher unwahrscheinlich. T-Mobile wolle die Netzkapazitäten liefern, während TDC unter der Marke "Easy" mit preisgünstigen Angeboten den sechs etablierten Mobilfunkanbietern Kunden abjagen wolle. T-Mobile ist auf dem britischen Markt mit einer eigenen Tochter vertreten, stellt jedoch bereits dem Konkurrenten Virgin Mobile sein Netz zur Mitbenutzung zur Verfügung und generiert dadurch zusätzliche Umsätze. TDC wollte sich nicht zu Details äußern und bekräftigte, am Einstieg in den Mobilfunkmarkt interessiert zu sein. T-Mobile lehnte eine Stellungnahme ab.

TDC hatte zu Monatsbeginn bekannt gegeben, gemeinsam mit der Easy-Group, zu der der Billigfluganbieter Easyjet gehört, in zwölf europäischen Ländern Mobilfunkdienste anbieten zu wollen. Nach dem Vorbild der Billig-Fluglinien sollen auf den bereits weitgehend gesättigten europäischen Märkten die Kunden vor allem mit preisgünstigen Konditionen angesprochen werden. Dafür müssen sie sich mit einem beschränkten Service-Angebot zufrieden geben. So sollen sich Kunden beispielsweise nur über das Internet anmelden können.

Der britische Mobilfunkmarkt ist hart umkämpft. Die vier größten Anbieter Vodafone, Orange, T-Mobile und MMO2 teilten sich den Markt lange Zeit auf, bevor Virgin Mobile und der zum Hongkonger Mischkonzern Hutchison Whampoa gehörende Anbieter "3" als neue Konkurrenten auftauchten. Während sich Virgin Mobile auf den Verkauf von Handys mit Guthabenkarten konzentriert, wirbt "3" mit günstigen Tarifpaketen um Kunden für die neue Mobilfunktechnik UMTS.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%