Tablet-Computer
Google drängt auf bessere Android-Apps

Erst kommt das iPad – und dann lange nichts. Im Markt für Tablet-Computer spielen Geräte mit dem Google-Betriebssystem Android kaum eine Rolle. Schickere Apps sollen den Verkauf ankurbeln.
  • 0

DüsseldorfGoogle will die Qualität von Apps für Android-Tablets verbessern. Der Internetkonzern hat eine Checkliste veröffentlicht, die Entwicklern helfen soll, den großen Bildschirm der Geräte besser auszunutzen. Eine App, die auf Tablet-Computern großartig funktioniere, führe zu stärkerer Nutzung, mehr Downloads und höheren Einnahmen, warb Google in einem Blog für Entwickler.

Die Software ist ein wichtiges Argument beim Verkauf mobiler Geräte. Für das iPad von Apple gibt es 250.000 speziell programmierte Anwendungen. Google schlüsselt nicht auf, wie viele Android-Apps, die auf Smartphones und Tablets laufen, an das große Format der Tablet-Computer angepasst sind; die Zahl dürfte aber weit unter der des iPads liegen.

Einige Anwendungen werden gar nicht oder mit großer Verzögerung angepasst, wie prominente Beispiele illustrieren. So brachte der Fotodienst Instagram, der inzwischen von Facebook übernommen wurde, erst Monate nach dem Start eine Version für Android heraus. Auch die beliebte Lese-App Flipboard schaffte erst mit langer Verzögerung den Sprung vom iPad auf Android-Geräte.

Bei den Tablet-Computern ist Apple mit seinem iPad die unangefochtene Nummer 1. Anders als im Smartphone-Markt haben Android-Geräte wenig Erfolg, sieht man vom günstigen Kindle Fire von Amazon ab.

Kommentare zu " Tablet-Computer: Google drängt auf bessere Android-Apps"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%