Telekommunikation
Mobilfunk-Betreiber steigen ins Instant Messaging ein

Führende Mobilfunk-Anbieter wollen gemeinsam dem Vormarsch kostenloser Instant-Messaging-Dienste wie der von Skype, Yahoo oder MSN Paroli bieten.

Barcelona (dpa) ­ Führende Mobilfunk-Anbieter wollen gemeinsam dem Vormarsch kostenloser Instant-Messaging-Dienste wie der von Skype, Yahoo! oder MSN Paroli bieten. Insgesamt 15 Mobilfunkanbieter stellten auf der Mobilfunkmesse 3gsm World Congress in Barcelona einen gemeinsamen Standard für Instant Messaging auf dem Handy vor.

Die Sofortnachrichten könnten mit der Zeit die SMS verdrängen. Unklar ist noch, wie abgerechnet wird und welche Kosten damit auf die Nutzer zukommen. T-Mobile will den Dienst im vierten Quartal 2006 starten.

Unter den Partnern sind auch Vodafone, die France-Télécom-Tochter Orange und der kundenstärkste Anbieter China Mobile. Alle zusammen haben rund 700 Millionen Kunden. Der Starttermin des neuen Angebots hänge vom jeweiligen Mobilfunkanbieter ab, sagte ein Sprecher des Branchenverbandes GSM Association.

Instant Messaging ermöglicht die direkte Kommunikation zwischen Handynutzern über die Tastatur. Mit Drücken der Eingabetaste erscheint der entsprechende Text sofort auf dem Handy des Gesprächspartners. Mit dem gemeinsamen Standard wird auch die Kommunikation zwischen den einzelnen Netzen möglich, wie das bisher schon bei SMS der Fall ist.

Um mit einem Gesprächspartner in Verbindung treten zu können, muss nur die Handy-Nummer bekannt sein. Dies wäre auch ein Vorteil gegenüber den bisherigen, kostenlosen Anbietern wie Skype oder AIM. Diese Dienste können in der Regel zwar auch auf einem Smartphone installiert werden, der Gesprächspartner muss jedoch über die gleiche Software verfügen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%