Telekommunikation Mobilfunk-Branche ahmt Apple nach

Seite 2 von 2:

Mit dem Duell zwischen Apple und Nokia hat sich der Kampf um die der Zukunft der Mobilfunkbranche deutlich zugespitzt. Wer diese beherrschen wird, ist absolut offen. Die Smartphones - wie die Mischung aus Handy und Mini-Computer genannt wird - machen gerade einmal ein Zehntel der Handys im Umlauf aus. Das bedeutet, es gibt noch einen riesigen Markt, den es zu erneuern gibt. Und dass Nokia heute 37 Prozent des gesamten Handy-Marktes kontrolliert und einen Marktanteil von rund 38 Prozent bei Smartphones hat, bedeutet da nicht soviel. Denn viele Kunden wechseln spätestens alle zwei Jahre ihr Gerät aus.

Außerdem kämpft ein neuer außerordentlich starker Rivale um seinen Platz auf den Markt: Die vom Internet-Riesen Google ins Leben gerufene Allianz um das Betriebssystem Android. Bisher ist nur ein Handy auf dem Markt, das G1, das vor allem auf Google-Dienste zugeschnitten ist. Es wirkt etwas klobig und die ersten Programme lösen noch keine Begeisterung aus. Doch Hersteller wie HTC und Sony Ericsson arbeiten bereits an weiteren Geräten. Und auch neue Programme sind in Entwicklung. Das wichtigste aber ist: Hinter Android stehen insgesamt rund 50 Handy-Hersteller, Mobilfunk-Anbieter und Zulieferer sowie die Internet-Großmacht Google. Nokia ist nicht dabei.

Die Marktforscher von Gartner rechnen für die nächsten Jahre mit einem scharfen Verdrängungswettbewerb. Bis 2015 werden nach ihrer Einschätzung nur noch drei Handy-Betriebssysteme den Markt beherrschen. Als Wackelkandidaten haben sie dabei zuletzt Windows Mobile von Microsoft ausgemacht. Doch der weltgrößte Software-Konzern gibt nicht kampflos auf, sondern will aus der Dominanz von Windows in der Computer-Welt Kapital schlagen. Microsoft wolle Windows als eine einheitliche Plattform für den Computer, das Handy und das Web etablieren, sagte Konzern-Chef Steve Ballmer in Barcelona. Das neue Handy-Betriebssystem Windows Mobile 6.5, das dieses Jahr auf den Markt kommt, solle sich ähnlich wie der vom PC bekannte große Bruder bedienen lassen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%