Teure SMS
Google löscht Abzock-Apps aus Android Market

Der App-Store von Googles Betriebssystem Android ist liberaler als die Plattform von Apple. Kriminellen ist es gelungen, weltweit teure Abzock-Apps in Umlauf zu bringen. Google konnte erst spät reagieren.
  • 0

BerlinDie Software-Plattform für das Google-Betriebssystem Android hat eine neue Welle betrügerischer Apps erlebt. Google habe aus dem Android Market 27 Anwendungen gelöscht, berichtete der Sicherheitssoftware-Spezialist Lookout. Die Apps tarnten sich demnach als Horoskop, Bildschirmhintergrund oder Spiel, verschickten aber heimlich teure Premium-SMS. Die Betrüger hätten Nutzer in 18 Ländern ins Visier genommen, darunter Deutschland. Lookout hatte Google auf die schädlichen Programme hingewiesen.

Lookout verzeichnete mehrere Wellen, in denen die Apps in den Android Market hochgeladen wurden - insgesamt habe man innerhalb von rund anderthalb Wochen 27 Programme mit der betrügerischen Funktionen entdeckt. Ein Hinweis auf die kostenpflichtigen SMS war nach Angaben von Lookout zwar in den umfangreichen Nutzungsbedingungen enthalten, aber nur sehr versteckt.

Der Android Market ist die offizielle Plattform für Android-Apps, auf der rund 300.000 Programme für mobile Geräte zum Download stehen. Google überprüft Anwendungen von unabhängigen Entwicklern relativ oberflächlich, so dass manchmal betrügerische Anwendungen in Umlauf geraten. Es ist nicht der erste Fall, dass gleich mehrere Dutzend entfernt werden mussten.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Teure SMS: Google löscht Abzock-Apps aus Android Market"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%