Tomtom GO 930
Navi mit Grips

Tomtoms neue Spitzenserie GO 930 ist da. Das Navigationsgerät gibt sich lernfähig und empfiehlt sogar Schleichwege. Eine durchschnittliche Grafik und ein stolzer Preis sprechen allerdings nicht gerade für den schnellen Holländer. Lohnt sich also ein Umstieg?



Die Preise für Navigationsgeräte fallen immer weiter. Trotzdem kostet das neue Spitzenmodell von Tomtom noch stolze 500 Euro. Womit will der schnelle Holländer zum Umstieg animieren? Mit der 3D-Grafik jedenfalls nicht. Die ist brauchbar, aber nicht mehr. Andere, wie Navigon, können das netter. Klasse ist der neue optische Spurassistent. Er stellt unübersichtliche Autobahnverzweigungen vorbildlich dar. Das ist aktive Fahrsicherheit.





Merkwürdig: Während die verbale Ansage eines Richtungswechsels ("jetzt abbiegen") rechtzeitig kommt, waren auf der Meteranzeige im Display, je nach Geschwindigkeit, noch Werte zwischen 15 und 50 Meter abzulesen. Das irritiert in der Stadt bei schnell aufeinander folgenden Einmündungen.





Die Vorteile des neuen "IQ-Routing" sind nicht auf den ersten Blick erkennbar. Aber die Idee ist prickelnd. Die sinnvollste Route wird nicht mehr statisch (zum Beispiel anhand der erlaubten Höchstgeschwindigkeiten) berechnet, sondern nach "echt" gefahrenen Touren.





Tomtom sammelt diese Daten anonym per Internet ein, wenn ein Tomtom-Navi am PC hängt, und der Nutzer zugestimmt hat. So entsteht mit der Zeit ein tatsächliches Bild der Verkehrslage und der Stauschwerpunkte. Im Test zeigte das GO 930 tatsächlich bei einer meiner Standardstrecken den "Schleichweg", den eigentlich immer die Einheimischen nutzen. Das Vergleichs-Gerät (Navigon 7100) schlug die theoretisch gleich gute Route mit einem Stück Stadtautobahn vor, das Ortskundige meiden. Ob Zufall oder nicht, muss noch dahingestellt bleiben. Ansonsten haben sich Routen kaum unterschieden.



Seite 1:

Navi mit Grips

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%