Trends der Messe „Car & Sound“
Neues vom Auto-Radio

Tuning ist in. Zwischen verrückten Autofreaks wie in "The Fast and the Furious" und den komplett abgedrehten MTV-Auto-Aufmotzern von "Pimp My Ride" ist noch jede Menge Platz für Otto-Normalfahrer. Wer sein Gefährt multimedial auf den neuesten Stand bringen will, findet eine große Auswahl.

HB DÜSSELDORF. Der Trend der Messe "Car & Sound" in Sinsheim: mehr Leistung und modernere Technik für weniger Geld. Der gute alte Radioschacht wird jetzt zur heißen Unterhaltungshöhle.

Gute Nachrichten gibt es für Besitzer der Indianapolis-Navigationsgeräte von Harman/Becker: Die System-Auffrischung 2.0 aktualisiert nicht nur die Kartendaten, sondern macht die Geräte auch fit für Apples iPod (ab 3. Generation). Über einen Adapter kann der Musikspieler dann angeschlossen und über das Radio gesteuert werden.

Endlich lieferbar ist das TrafficPro 7945 von Becker. Das komplett ausgestattete Navigationsradio für das Armaturenbrett wartet gegenüber dem Vorgänger 7949 jetzt mit eingebauter Bluetooth-Schnittstelle für Mobiltelefone auf. Das erspart die Freisprechanlage. Aber die haben wir ja doch alle schon längst eingebaut. Oder? Das 7945 kostet rund 1 600 Euro.

VDO Dayton zeigt eine interessante Alternative zu LCD-Monitoren, die aufs Armaturenbrett geschraubt werden. Das MM2100 ist gleichzeitig Rückspiegel und Monitor für VDO-Navigationssysteme oder Rückfahrkamera. Eine praktische Lösung für knapp 400 Euro. Aber leider muss immer noch das Anschlusskabel zum Armaturenbrett gezogen werden. Sieht nicht immer schön aus. Gut: Ist der Monitor ausgeschaltet, steht das gesamte Sichtfeld als Spiegel zur Verfügung.

Sony hat mit der Kombination aus CD-Tuner CDX-NC9950 und DVD-Navigationseinheit NVX-HC1 für zusammen 1 600 Euro überzeugt. Erstmals gibt es jetzt 3D-Kartennavigation in Farbe im normalen Armaturenbrettschacht. Sehr schön anzuschauen.

Genau wie das KD-AVX1 von JVC. In der Frontplatte integriert ist auf der Beifahrerseite ein vollwertiger 3-Zoll-LCD-Farbschirm, auf dem wir Videos vom eingebauten DVD-Spieler anschauen können. Wer sich Fernsehen auf dem Handy anschaut, wird an so etwas sicher Freude haben. Derzeit aber nur ohne Navigation.

Fazit: Spaß muss sein. Leider rüsten immer mehr Autohersteller ihre Fahrzeuge mit Armaturenbrettern aus, in die wir kaum noch ein fremdes Gerät einsetzen können, ohne die gesamte Optik zu ruinieren. Das hat System, ist für die Käufer aber mit Sicherheit nicht nur von Vorteil, wie viele Angebote der Nachrüster belegen.

Handelsblatt-Korrespondent Axel Postinett
Axel Postinett
Handelsblatt / Korrespondent
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%