Tumminellis Designkritik
Wenn das Handy angeln geht

Mit plastischen Figuren hat Alessi Ende des letzten Jahrhunderts das Gesicht des Wohnens verändert. Ob Käsereiben in Form einer Milchkuh oder Korkenzieher mit den Kurven einer Frau - die kleinen Haushltshelfer waren sympathisch. Getreu dem Motto „Familiy Follows Fiction“ zeigt Alessi nun anlässlich der Designtide 2010 in Tokio eine Handy-Kollektion.
  • 0

Die Invasion begann mit einem roten Vogel. Ihn hatte Michael Graves, der Guru der amerikanischen Postmoderne, 1985 auf einen Wasserkessel gesetzt. Seither haben bei Alessi Käsereiben die Form einer Milchkuh und Korkenzieher die Kurven einer Frau.

Alessis Motto „Family Follows Fiction“, die Familie folgt der Fiktion, ist nicht nur eine lustige Kampfansage an jenes „Form Follows Function“, an dem sich Industriedesign bisher orientierte. Dahinter steckt auch der Gedanke, dass Haushaltsgegenstände Familienware sind. Hinzu kommt, dass das Wort Familie in einer Gesellschaft, die von Alleinlebenden, Alleinerziehenden und Alleingelassenen geprägt ist, allmählich an Sinn verliert. Eben diese neue Leere füllen die bunten Familienmitglieder von Alessi.

Wenn „Anna Gili“, der Korkenzieher, dem Alessandro Mendini Gestalt und Namen seiner Freundin gab, mit am Tisch sitzt, fühlt sich der Alleinstehende nicht mehr ganz so allein. Und wenn Gino Zucchino seinen Zucker streut, vermissen die Alleinerzogenen den geschiedenen Vater nicht mehr so doll. Die vielen kleinen Helfer machten das Design nicht nur sympathisch. Zugleich wurde aus einem einst elitären Statussymbol ein populäres Kultursymbol – das sich jeder leisten konnte.

Den Herstellern gefiel diese Tendenz allerdings nicht. Zu Beginn des neuen Jahrhunderts huldigten sie jenem intellektuell-teuren Minimalismus, aus dem hypermoderne und sündhaft teure Standards wie das iPhone entstanden sind. Die Alessi-Welle katapultierte zwar das Geschäft und das Image der Marke in eine neue Dimension – gleichzeitig aber erodierten die Gewinne. Am Ende stand eine Flut billig-vulgärer, pseudolustiger Gegenstände, wie sie noch in jedem Baumarkt und teils bei Ikea zu finden sind.

Seite 1:

Wenn das Handy angeln geht

Seite 2:

Kommentare zu " Tumminellis Designkritik: Wenn das Handy angeln geht"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%