TV-Empfang für Handys
Südkorea drückt aufs Tempo

Südkorea drückt beim Empfang von Fernsehprogrammen auf Handys und anderen mobilen Endgeräten weiter aufs Tempo. Die drei größten Sender des Landes nahmen weltweit als erste den Regelbetrieb für die terrestrische Übertragung von Daten und Fernsehbildern auf der Grundlage der DMB-Technologie (Digital Multimedia Broadcasting) auf.

dpa SEOUL. Bereits im Mai feierte Südkorea mit dem Beginn des kommerziellen Betriebs für Satelliten-DMB Premiere. In Deutschland gibt es für das „Handy-TV“ bislang weder Anbieter noch Infrastruktur. Als Übertragungsstandard steht neben dem aus Asien stammenden DMB auch das leistungsstärkere Format DVB-H zur Wahl.

Der südkoreanische Staatspräsident Roh Moo Hyun rief das Land dazu auf, die Technologie der digitalen Multimedia-Ausstrahlung zu einer Schlüsselindustrie auszubauen. Der Markt könne es in den nächsten fünf Jahren auf einen Wert von zwölf Billionen Won (etwa 9,9 Mrd Euro) bringen. Allerdings halten sich die koreanischen Mobilfunkgesellschaften mit dem Marketing von bereits verfügbaren Handys für den terrestrischen DMB-Empfang noch zurück, weil sie zurzeit noch Verluste befürchten. Im Gegensatz zur Satellitenübertragung ist der Empfang über Antenne gebührenfrei.

Die terrestrische Übertragung von Fernsehprogrammen für Handys wird zunächst nur im Großraum Seoul möglich sein, bevor die Reichweite im nächsten Jahr landesweit ausgebaut werden soll. Die Technik kann beispielsweise auch in Laptops oder Navigationssystemen eingesetzt werden. Zunächst stehen sieben Video-, 13 Audio- und acht Datenkanäle zur Verfügung. Bei DMB handelt es sich um eine Erweiterung des Hörfunkstandards DAB (Digital Audio Broadcasting). Ob es in Deutschland bis zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 das „Handy-Fernsehen“ geben wird - entweder im DMB-Standard oder mit DVB-H -, ist noch ungewiss.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%