Untersuchung wegen überhöhter Gebühren wird fortgesetzt: Roaming wird bald deutlich günstiger

Untersuchung wegen überhöhter Gebühren wird fortgesetzt
Roaming wird bald deutlich günstiger

Die hohen Gebühren für das Telefonieren mit dem Handy im Ausland könnten nach Einschätzung der Europäischen Kommission schon bald der Vergangenheit angehören.

HB BRÜSSEL. Der Grund sei eine geplante Initiative der Vodafone Group plc, Newberry, die Preise drastisch zu senken, sagte ein mit dem Fall vertrauter Vertreter der EU-Kommission zur Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires. Der Vorstandvorsitzende des weltweit größten vernetzten Mobilfunkbetreibers, Arun Sarin, habe in Brüssel vor kurzem entsprechende Pläne angekündigt, die im Sommer in die Tat umgesetzt werden sollten.

Bereits zu Ostern sollten in einigen wenigen EU-Staaten Pilotprojekte gestartet werden. Wie es weiter hieß, soll Vodafone-Kunden dann pro Roaming-Gespräch nur noch ein Einheitspreis berechnet werden. Dieser soll dem Vernehmen nach außerordentlich günstig sein und weit unter dem derzeitigen Minutentarif von 0,89 Euro für Roaming-Gespräche innerhalb der EU liegen. Der angekündigte Vorstoß dürfte laut Kommission die Wettbewerber nicht unbeeindruckt lassen. Vodafone-Sprecher Jens Kürten wollte sich dazu nicht äußern. "Über Tarife reden wir erst wenn sie fertig sind", sagte er.

Im Dezember hatte die Europäische Regulierungsgruppe eine Überprüfung über Roaming-Gebühren eingeleitet. Insgesamt seien diese Gebühren zwar alle hoch, doch immerhin ließe sich durchaus ein Preiswettbewerb feststellen, heißt es in der Kommission. Parallel dazu laufen die im Juli eingeleiteten Roaming-Untersuchungen der Generaldirektion Wettbewerb gegen Vodafone und mmO2 weiter. Ihnen werden deutlich überzogene Roaming-Gebühren auf der Großhandelsebene vorgeworfen. Auch anderen Mobilfunkbetreibern wie T International-Mobile AG könnte eine solche Untersuchung drohen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%