USA
iPhone-Absatz bricht alle Rekorde

Apples iPhone wird bei den US-Amerikanern immer beliebter. Im dritten Quartal stürmten 5,2 Mio. Kunden die AT&T-Läden, um eines der Kulthandys zu ergattern. Bislang hatte der Rekord bei 3,2 Mio. Geräten gelegen und war im vorangegangenen Quartal aufgestellt worden.
  • 0

HB DALLAS. Apple hatte im Sommer die mittlerweile vierte Version des Smartphones herausgebracht. Sie besitzt unter anderem eine zweite Kamera für Videotelefonie sowie einen Bildschirm mit deutlich höherer Auflösung. Durch das iPhone habe AT&T viele Neukunden anlocken können, ließ der Konzern am Donnerstag in Dallas wissen. In Deutschland wird das Monopol der Telekom bei dem Apple-Handy noch diesen Monat fallen.

Der Konzernumsatz von AT&T stieg im dritten Quartal um knapp drei Prozent auf 31,6 Mrd. Dollar. Die Erfolge im Mobilfunk wurden dabei teils durch ein weiter zurückgehendes Festnetzgeschäft zunichtegemacht. Der Gewinn vervierfachte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 12,4 Mrd. Dollar. Der Sprung lag allerdings im Wesentlichen an einer Steuergutschrift und dem Verkauf einer Tochterfirma.

Bald dürfte auch der AT&T-Erzrivale Verizon beim iPhone zum Zuge kommen. Zuletzt hatte Apple Verizon beim iPad mit an Bord geholt. Laut "Wall Street Journal" soll eine Verizon-Kooperation für das iPhone ab Anfang 2011 folgen.

Kommentare zu " USA: iPhone-Absatz bricht alle Rekorde"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%