Gadgets
Viva entdeckt Mobilfunkgeschäft für sich

Der Musiksender Viva steigt mit dem E-Plus ins Mobilfunkgeschäft ein. Noch im Herbst dieses Jahres geht Viva mit einer eigenen Jugendmarke an den Start. Beide Unternehmen hätten eine strategischen Kooperation unterzeichnet, teilten E-Plus und die MTV Networks am Mittwoch mit.

dpa DÜSSELDORF. Zum Angebot gehöre ein einfacher Tarif für Sprachtelefonie und SMS. Wer eine Mobilfunkkarte von Viva kaufe, werde künftig ein entsprechendes Logo im Display seines Handys sehen.

"Viva ist eine starke Marke für jugendliche Zielgruppen und ein weiterer logischer Baustein in unserer Strategie", erklärte E-Plus Geschäftsführer Uwe Bergheim. Dabei gehe es um maßgeschneiderte Angebote, die auf die Wünsche einzelner Zielgruppen zugeschnitten seien. In solchen Konzepten liege die Zukunft des deutschen Mobilfunkmarktes. E-Plus war erst vor wenigen Monaten mit der Billigmarke Simyo an den Start gegangen. Anfang August wurde unter der Marke Base der erst Pauschaltarif angeboten.

Viva ist der erste Partner von E-Plus, der unter eigenem Namen Mobilfunkarten vermarktet (branded reseller). E-Plus lieferte den Kundenservice, das Netz und übernimmt die Rechnungsstellung. Der Münchener Mobilfunkbetreiber 02 vertreibt unter einem ähnlichen Vertrag mit Tchibo bereits seit einiger Zeit sehr erfolgreich Mobilfunkkarten. Details zum neuen Angebot will Viva kurz vor dem Marktstart bekannt geben, der voraussichtlich Ende September/Anfang Oktober erfolgen soll.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%