Von Meilensteinen und jubelnden Mitarbeitern: Große Vodafone-Show zum UMTS-Start

Von Meilensteinen und jubelnden Mitarbeitern
Große Vodafone-Show zum UMTS-Start

Es glich eine Inszenierung: Hunderte Mitarbeiter bevölkerten die Galerien im Foyer der Unternehmenszentrale von Vodafone D2 in Düsseldorf, als Jürgen von Kuczkowski gestern Vormittag den Startschuss für die neue Mobilfunktechnik UMTS gab.

HB DÜSSELDORF. „Es ist ein historischer Moment“, rief der Chef der Mobilfunkgesellschaft der Menge zu, und Applaus brandete auf. „Es ist ein Meilenstein in unserer Unternehmensgeschichte.“

Über seinem Podium hatten die Regisseure der Veranstaltung inzwischen die eigens dafür montierten Ampeln auf grün geschaltet. Symbolträchtig auch der Formel-1-Ferrari neben der Bühne – der Mobilfunkkonzern sponsort den Rennstall. „Mit UMTS sorgt Vodafone für Highspeed beim mobilen Arbeiten“, sagte von Kuczkowski. „UMTS wird unseren Alltag verändern.“

Mit dem Auftritt ist der zweitgrößten deutschen Mobilfunkgesellschaft eine Überraschung gelungen. Das Unternehmen preschte vor und ist damit der erste UMTS-Anbieter in Deutschland. Die Konkurrenten – allen voran der Marktführer in Deutschland, T-Mobile, – werden wohl erst bei der Technologiemesse Cebit in der zweiten Märzhälfte mit der milliardenteuren Technik auf den Markt kommen.

Die drahtlose Multimediawelt hat aber auch bei Vodafone noch enge Grenzen: Das Unternehmen bietet ab kommendem Montag zunächst UMTS-Karten für tragbare Computer an und spricht damit Geschäftskunden an. Tests im größeren Stil hatte der Mobilfunkbetreiber im vergangenen Jahr gestartet. Wann es auch Mobiltelefone in den Läden geben wird, ließ von Kuczkowski gestern aber offen.

Seite 1:

Große Vodafone-Show zum UMTS-Start

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%