Gadgets
Weitere Billigtarife im Mobilfunkmarkt geplant

Handy-Besitzer können demnächst gleich unter mehreren Billigtarifen von Mobilfunkdienstleistern auswählen.

dpa/lnw DüSSELDORF. Handy-Besitzer können demnächst gleich unter mehreren Billigtarifen von Mobilfunkdienstleistern auswählen. Nach dem Kundenansturm auf die neue Billigmarke Simyo von E-Plus wollten bald auch Debitel, Mobilcom und The Phone House mit eigenen Billigangeboten an den Start gehen, berichtete die "Wirtschaftswoche" am Mittwoch vorab. Wie Simyo verzichteten auch diese Anbieter dabei auf Zusatzleistungen und verkauften die SIM-Karten nur im Internet. "Mit den Angeboten wird eine neue Preisrunde nach unten eingeläutet", sagte ein Branchenkenner der Wirtschaftsnachrichtenagentur dpa-AFX.

Die so genannten Service Provider wollten die sich erstmals bietende Chance nutzen, eigenständige Produkte ohne Nennung des jeweiligen Netzbetreibers zu entwickeln, berichtete das Magazin weiter. Experten erwarteten, dass noch in diesem Jahr fünf weitere Discountmarken den deutschen Mobilfunkmarkt erobern werden.

Phone-House-Chef Ralf Simon-Peter hat laut "Wirtschaftswoche" bereits einen entsprechenden Vertrag mit E-Plus geschlossen, Debitel - Chef Paul Stodden wolle im August folgen. Der ausscheidende Mobilcom - Chef Thorsten Grenz strebe eine Vereinbarung mit T-Mobile an, hieß es in Branchenkreisen.

"Wir arbeiten an einem Produkt für diese Zielgruppe", sagte eine Sprecherin von Debitel. "Da ist keine Entscheidung gefallen", erklärte ein Sprecher von Mobilcom. Aus Branchenkreisen verlautete, dass der Start eines Billigangebotes bis zum Oktober angestrebt werde.

Der Mobilfunkanbieter Simyo hat nach Angaben aus Branchenkreisen seit dem Start Ende Mai mehr als 100 000 Kunden gewonnen. E-Plus bietet über die Zweitmarke Simyo Mobilfunkkarten (SIM-Karten) günstig über das Internet an. Der Minutenpreis von Simyo liegt bei 19 Cent und damit unter dem Durchschnittspreis im deutschen Mobilfunkmarkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%