Weltweiter Handy-Absatz
Nokia stoppt Verlust von Marktanteilen

Der weltgrößte Handy-Hersteller hat seine Talfahrt bei den Marktanteilen im zweiten Quartal gestoppt, so das Ergebnis einer Marktstudie. Nokia hatte zuvor bereits die Preise gesenkt und billigere Modelle herausgebracht.

HB HELSINKI. Aus der am Freitag veröffentlichten Studie des Marktforschungsinstituts Strategy Analytics geht weiter hervor, dass der südkoreanische Handy-Hersteller Samsung seine Marktanteile im Frühjahrsquartal deutlich gesteigert hat und nahe an den bisher zweitgrößten Hersteller Motorola herangerückt ist. Der deutsche Siemens-Konzern verlor Marktanteile, während die Konkurrenten Sony Ericsson und LG Electronics aufschlossen.

"Der weltweite Absatz von Mobiltelefonen hat sich im zweiten Quartal um 38 % zum Vorjahr erhöht, wobei der Verkauf in allen Weltregionen gut verlief", teilte Strategy Analytics in seiner Studie mit. Nachdem im zweiten Quartal weltweit 156,9 Mill. verkauft wurden, erhöhte das Marktforschungsinstitut seine Absatzprognose für das Gesamtjahr 2004 auf 670 Mill. Handys. Bisher war das in der Branche angesehene Marktforschungsinstitut davon ausgegangen, dass weltweit in diesem Jahr 586 Mill. Mobiltelefone verkauft werden.

Insgesamt besitzen rund 1,3 Mrd. Menschen ein Mobiltelefon. Während in den Industriestaaten vor allem hochwertige Modelle mit Digitalkamera und Farbdisplay nachgefragt werden, setzen die Hersteller in weniger entwickelten Ländern vor allem preisgünstige Einsteigergeräte ab.

Marktführer Nokia stabilisierte seinen Marktanteil nach Angaben von Strategy Analytics bei 28,9 % und verlor damit nur noch marginale 0,3 %punkte im Vergleich zum ersten Quartal. Auf Jahresbasis büßte der finnische Hersteller jedoch kräftig ein, denn im Vorjahresquartal hatte Nokia noch einen Weltmarktanteil bei Handy-Verkauf von 36 %. Lücken im Modellportfolio etwa bei Klapphandys und die auf den europäischen Markt drängenden asiatischen Hersteller hatten Nokia deutlich zugesetzt. Zuletzt versuchte Nokia auch mit Preissenkungen die Talfahrt zu stoppen.

Seite 1:

Nokia stoppt Verlust von Marktanteilen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%