Zielgruppe sind die 20- bis 30-Jährigen
Jamba mit eigenem Handy-Tarif

Jamba wird am Dienstag einen eigenen Handy-Tarif vorstellen. Das erfuhr das Handelsblatt aus Unternehmenskreisen. Das Besondere an dem Modell sind günstige Preise für Kurznachrichten sowie eine enthaltene Versicherung für gebrauchte Mobiltelefone. Mit dem Tarif will Jamba vor allem 20- und 30-Jährige ansprechen. Die Telefonate werden über das Netz von E-Plus geführt.

DÜSSELDORF. Die Minutenpreise liegen mit 30 Cents in das deutsche Festnetz so-wie in alle Mobilfunknetze deutlich über denen anderer Billiganbieter. Im Gegenzug werden Kurznachrichten nur zehn Cents kosten. Zusätzlich erhalten Neukunden drei Klingeltöne, zwei Handy-Spiele und fünf Hintergrundgrafiken aus dem Jamba-Repertoire gratis dazu. Subventionierte Handys wie bei festen Verträgen mit einer Mindestlaufzeit von zwei Jahren wird es auch bei Jamba nicht geben. „Das Angebot ist genau auf die Bedürfnisse unserer bisherigen Kunden ausgerichtet“, sagte ein Unternehmenssprecher.

Experten äußerten sich skeptisch: „Ob ein derartiges Modell wirklich Erfolg haben kann, ist fraglich“, sagt Jan Michael Hess, Mobilfunkexperte der Unternehmensberatung Mobile Economy. Der Preiskampf in Deutschland habe ja gerade erst begonnen. „Im Moment stehen dabei die reine Telefongebühren noch immer im Mittelpunkt“, sagte Hess. Und hier liegen die Minutenpreise von Jamba deutlich über denen der Mitbewerber. „Ob die günstigeren Kosten für Kurzmitteilungen das ausgleichen können, muss sich erst noch zeigen“, sagte Hess.

Seit E-Plus vor einigen Monaten als erster Mobilfunkkonzern sein Netz auch anderen Anbietern geöffnet hat, nimmt die Vielfalt der Tarife beständig zu. Neben den E-Plus-Töchtern Simyo, Base und Ay Yildiz bieten auch zahlreiche andere Unternehmen wie ACN, Blau.de und Viva eigene Modelle ein. Weitere Fernsehsender und die Discounter Aldi und Lidl werden in den kommenden Wochen folgen, hieß es in Branchenkreisen. Für die verschiedenen Anbieter wird es daher immer wichtiger, sich auf eine spezielle Zielgruppe zu konzentrieren. „Da unsere bisherigen Kunden im Schnitt 26 Jahre alt sind, wird sich auch unsere Handy-Tarif an diese Altersgruppe richten“, sagte ein Jamba-Sprecher.

Seite 1:

Jamba mit eigenem Handy-Tarif

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%