IT + Internet
3,8 Millionen Euro für Mobilkommunikations-Zentrum in Flensburg

Das neue Entwicklungs- und Servicezentrum Mobile Communication Schleswig-Holstein (MCS Gmbh) in Flensburg wird mit 3,8 Mill. Euro aus öffentlichen Mitteln gefördert.

dpa/lno FLENSBURG. Das neue Entwicklungs- und Servicezentrum Mobile Communication Schleswig-Holstein (MCS Gmbh) in Flensburg wird mit 3,8 Mill. Euro aus öffentlichen Mitteln gefördert.

Den Förderbescheid übergab am Mittwoch Wirtschaftsminister Bernd Rohwer (SPD) in Flensburg. Das Geld stammt aus den Zuschussmitteln, die der Motorola-Konzern wegen des Abbaues von rund 800 Arbeitsplätzen in der Flensburger Handyfabrik an das Land zurück erstatten musste. Insgesamt werden 5,7 Mill. Euro in das MCS investiert.

Die Region habe diese neue Einrichtung mit ihrer landesweiten Ausstrahlungskraft verdient, sagte Rohwer. Es sei eine weitere Investition in den äußerst viel versprechenden Markt der Informationstechnologie.

Das Angebot des so genannten Kompetenzzentrums umfasst Beratungen und Entwicklungen für Auftraggeber aus der Mobilfunkindustrie sowie von entsprechenden Dienstleistern. Zudem werden Finanzierungen, Marketing und Vertrieb von Gemeinschaftsprojekten unterstützt. Hinzu kommen Lizenz- und Patentverwertung, Schulungen und Präsentationen.

Das MCS nimmt Anfang 2005 die Arbeit auf. In der Anfangsphase wird es zwölf Beschäftigte haben. Träger ist eine Gmbh mit einem Stammkapital von 250 000 Euro. Gründungsgesellschafter sind unter anderem die Stadt Flensburg, der Kreis Schleswig-Flensburg, Stadtwerke und Wirtschaftsfördergesellschaft, die Kammern von Industrie, Handel und Handwerk sowie sechs Unternehmen. Die Entwicklungseinheit wird an der Fachhochschule eingerichtet. Auftragsverträge wird es mit mindestens sechs größeren Unternehmen wie Motorola, Mobilcom und T-Mobile geben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%