80 bis 90 Prozent der Inhalte werden nicht gefunden: Viele Internetauftritte verpuffen

80 bis 90 Prozent der Inhalte werden nicht gefunden
Viele Internetauftritte verpuffen

Suchmaschinen sind der Schlüssel zum Auffinden von Informationen im weltweiten Internet. Sind die Webseiten allerdings so aufgebaut, dass die Suchmaschinen sie nicht in den Frage-Kontext stellen können, tauchen sie auch in keiner Trefferleiste auf.

hiz DÜSSELDORF. Das private Schweizer Forschungsinstitut IFAA ist nun diesem Phänomen mit Hilfe computerunterstützter Inhaltsanalyse erstmals systematisch auf die Schliche gekommen. Mittels Software haben die Wissenschaftler Angebot und Nachfrage von Inhalten, Produkten und Dienstleistungen im Internet direkt miteinander vergleichen. Die Resultate sind ernüchternd: 80-90 Prozent der Inhalte auf den Webseiten werden gar nie nachgefragt oder gesucht. So nennt Institutsleiter Dr. Christoph Glauser ein einfaches Beispiel für eine Inhalts-Fehleinschätzung: Eine Krankenversicherungen in der Schweiz bietet ihre Leistungen als „Krankenversicherung“ an. Der Schweizer Konsument sucht aber nie nach einer „Krankenversicherung“, sondern nach einer „Krankenkasse“. Und schon verpassen sich im Internet Anbieter und Interessent.

Unter dem Namen ArgYou (Arguments for You) stellen die Berner jetzt einen Service zur Verfügung, der den Inhalt eines Web-Angebotes und die ähnlicher Sites mit den Resultaten, die Suchmaschinen jeweils liefern, in Beziehung setzt. Dazu werden mit Hilfe computerunterstützter Methoden über 3,8 Millionen Textinformationen im Internet pro Tag analysiert. Die Resultate können dazu dienen, die Web-Angebote und Inhalte besser an die Nachfragen anzupassen und damit die Trefferquote zu erhöhen.

Die Experten schätzen, dass allein in Deutschland rund 5 Millionen Webseiten online sind, die nachfragenoptimiert werden sollten. ArgYou wird nach Angaben der Schweizer vor allem von Finanzmärkten, Banken, Börsen, Versicherungen und Handel genutzt.

Derzeit arbeiten die Berner Inhaltsanalytiker an einem Schweizer Gütesiegel für nachfragenoptimierte Webseiten. Nach Ansicht der Institutsleitung ist nämlich gerade die Tatsache, dass man etwas produziert und angeboten hat, wofür es gar keine entsprechende Nachfrage im Netz gab oder wo die Nachfrager gar ganz anders gesucht haben, ein gewichtiger Grund dafür, dass zahlreiche Internetprojekte in den letzten Jahren Schiffbruch erlitten haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%