Accenture-Studie
Durchbruch von Internet-TV erst in Jahren erwartet

Das Internet-Fernsehen (IP-TV) gehört zu den großen Hoffnungen vor allem der großen Telekom-Firmen. Doch erste "signifikante" Umsätze sind einer Studie des Technologie-Dienstleisters Accenture zufolge erst in drei Jahren zu erwarten.

dpa KRONBERG. Bis 2010 erwarten Experten ein "rasantes Wachstum" der Abonnentenbasis auf bis zu 25 Mill. mit einem Umsatz von rund zehn Mrd. Dollar, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Einem schnellen Durchbruch stünden allerdings hohe Gebühren für Netzzugang oder Zusatzgeräte entgegen, so die Meinung von 21 Prozent der Befragten. Preisgünstige Paketlösungen werden deshalb für 85 Prozent der befragten Netzbetreiber in den kommenden zwölf Monaten eine wichtige Rolle bei der Kundengewinnung spielen. Von Filmen auf Abruf (Video on Demand) erwartet die Branche den größten Umsatzschub.

Als weitere Herausforderungen nannten 21 Prozent aller Befragten mögliche Qualitätsprobleme, 17 Prozent erwarten Probleme bei der Bereitstellung hochwertiger Inhalte. "Das Fernsehen per Internet stellt die Telekommunikations-, Medien- und Elektronikunternehmen vor große Herausforderungen, bietet ihnen aber auch faszinierende Möglichkeiten", sagte Accenture-Geschäftsführer Nikolaus Mohr.

Für die Studie hatte Accenture zusammen mit der Marktforschung Economist Intelligence Unit im Frühjahr 2006 insgesamt 302 Führungskräfte aus mit Iptv befassten Medien- und Technologieunternehmen aus 40 Ländern befragt.

Der Branchenverband Bitkom erwartet hingegen bereits für die nahe Zukunft den entscheidenden Durchbruch für das Internet-Fernsehen in Deutschland. Besonders die Online-Übertragung von Spielen der Fußball-Bundesliga werde den Markt kräftig beleben, teilte der Verband im August mit. "Wir stehen vor einer Revolution des Fernsehens", erklärte Bitkom-Präsident Willi Berchtold. Der Verband verweist auf Schätzungen, wonach bis 2010 etwa 2,8 Mill. Haushalte in Deutschland Fernsehangebote über das Internet empfangen werden. Bislang wird das Fernsehen über das Internet noch vom Filmdownload und Video-on-demand dominiert. In Deutschland werden nach Bitkom-Schätzungen zurzeit 160 000 bezahlte Spielfilme, Seriensendungen und Dokumentationen im Monat abgerufen, 45 Prozent mehr als im vergangenen Jahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%